Sie sind hier:

Der Senator für Finanzen

Bewährte Zusammenarbeit wird fortgesetzt

Bund und Land unterzeichnen Verwaltungsabkommen zur Durchführung der
Bundesbaumaßnahmen im Land Bremen / 39 Arbeitsplätze abgesichert

15.12.2010

Das Bundesland Bremen und das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung haben gestern (14.12.2010) ein neues Verwaltungsabkommen zur Durchführung der Bundesbaumaßnahmen im Land Bremen vereinbart. „Damit wird die bewährte Zusammenarbeit fortgeführt“, freut sich Finanzstaatsrat Dieter Mützelburg. Ministerialdirigent Ralf Poss vom Bundesministerium fügt hinzu: „Von dieser Zusammenarbeit profitieren Bund und Land gleichermaßen.“

Ministerialdirigent Ralf Poss (links) und Senatsrat Detlef Sieker vom Bremer Finanzressort bei der Unterzeichnung des Verwaltungsabkommens, JPG, 224.8 KB
Ministerialdirigent Ralf Poss (links) und Senatsrat Detlef Sieker vom Bremer Finanzressort bei der Unterzeichnung des Verwaltungsabkommens

Seit 1953 werden die Bundesbaumaßnahmen in Bremen von der Bremer Verwaltung auf der Grundlage von Verwaltungsabkommen gegen Kostenerstattung durchgeführt. 39 Beschäftigte betreuen die Liegenschaften des Bundes in Bremen (beispielsweise die Wasser- und Schifffahrtsämter und die Scharnhorstkaserne in Huckelriede sowie den Neubau der geplanten Wasserrettungsübungshalle in der Marineoperationsschule Bremerhaven). Außerdem kümmern sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter darum, dass vom Bund bezuschusste Bauvorhaben wie der Erweiterungsbau der Kunsthalle korrekt durchgeführt und abgerechnet werden.

Foto: Pressereferat, Senatorin für Finanzen