Sie sind hier:
  • Quiz-Show macht Chinesen zu Bremen-Experten

Sonstige

Quiz-Show macht Chinesen zu Bremen-Experten

Erfolgreiche Aktion des Expo-Standes in Shanghai / Bereits 7 50.000 Besucher

27.09.2010

Die Weltausstellung in Shanghai erreicht die Schlusskurve: Knapp fünf Wochen läuft die Expo noch; und in der Urban Best Practices Area (UBPA), in der sich Bremen, Bremerhaven und Oldenburg sowie Unternehmen und wissenschaftliche Einrichtungen gemeinschaftlich auf 500 Quadratmetern Ausstellungsfläche präsentieren, nimmt der Besucherstrom weiter zu: „Unsere Scouts haben gut zu tun – das Interesse der Besucher an unseren Themen und Exponaten ist nach wie vor sehr groß“, meldet Standleiterin Ulrike Hövelmann. Die Marke 750.000 wurde bereits Ende vergangener Woche überschritten.

Zur Vorbereitung auf die Quiz-Show werden die am Stand ausliegenden Broschüren und Prospekte intensiv gelesen., JPG, 274.8 KB
Zur Vorbereitung auf die Quiz-Show werden die am Stand ausliegenden Broschüren und Prospekte intensiv gelesen.

Für diesen Erfolg ist das Stand-Team um Ulrike Hövelmann auch täglich aktiv – unter anderem mit einer Quiz-Show, für die sich das knapp 100 Sitzplätze fassende Forum im hinteren Bereich des Gemeinschaftsstandes regelmäßig um 14 Uhr vollständig füllt. Diese Quiz-Show ist inzwischen ein Renner in der UBPA. Hövelmann: „Ausgangspunkt war die Frage, wie wir die Verteilung der ‚easy access’-Karten besser organisieren können.“ Diese Karten beschleunigen den Eintritt in den deutschen Pavillon auf der Expo und ersparen stundenlange Wartezeiten – weshalb sie unter den Expo-Besuchern sehr begehrt sind. Die in der UBPA vertretenen deutschen Städte haben kleine Kontingente dieser Karten und geben sie an ihre Standbesucher aus.

Das Forum im hinteren Bereich des Expo-Standes füllt sich bis auf den letzten Platz – mancher muss stehen oder setzt sich auf den Fußboden., JPG, 432.8 KB
Das Forum im hinteren Bereich des Expo-Standes füllt sich bis auf den letzten Platz – mancher muss stehen oder setzt sich auf den Fußboden.

„Wir mussten aber feststellen, dass mit diesen Karten ein einträglicher Schwarzmarkthandel betrieben wurde“, erinnert sich die Standleiterin. Um dem entgegen zu wirken und die Verteilung für die Besucher transparenter zu gestalten, entstand die Idee einer Quiz-Show, bei der die Karten zu gewinnen sind. „So schaffen wir einen zusätzlichen Anreiz, sich mit den Themen unserer Expo-Präsentation zu beschäftigen.“ Denn nur wer eine der Fragen, die in der halb- bis einstündigen Quiz-Show gestellt werden, richtig beantwortet, bekommt eine Karte. Die Fragen behandeln Exponate des Gemeinschaftsstandes – wie zum Beispiel das beliebte Haihaut-Modell der Hochschule Bremen oder die Car-Sharing-Station – ebenso wie allgemeine Bremen- und Deutschland-Themen.

Die Fragen in der Quiz-Show behandeln vor allem die Themen des Expo-Standes wie Car-Sharing, E-Mobility und Bionik., JPG, 299.3 KB
Die Fragen in der Quiz-Show behandeln vor allem die Themen des Expo-Standes wie Car-Sharing, E-Mobility und Bionik.

„Es ist immer wieder eine Freude zu sehen, wie intensiv sich unsere Besucher auf die Quiz-Show vorbereiten, wie sie von Exponat zu Exponat gehen und in den Prospekten und Broschüren blättern – und wie sie sich freuen, wenn sie eine der 20 Karten pro Show gewonnen haben“, berichtet Hövelmann. Die belebende Wirkung dieser Quiz-Show hat sich auf der UBPA schnell herumgesprochen: Bald schon berichteten die chinesischen Medien darüber, und andere Stände kopierten und variierten die Idee. So leistet die Quiz-Show einen eigenen kleinen Beitrag zum Erfolg des Standes auf der Expo in Shanghai.

Geschafft – für die richtige Antwort gibt es eine der heiß begehrten „easy access“-Karten für den Deutschland-Pavillon auf der Expo., JPG, 288.4 KB
Geschafft – für die richtige Antwort gibt es eine der heiß begehrten „easy access“-Karten für den Deutschland-Pavillon auf der Expo.