Sie sind hier:
  • Bremen und Toulouse verstärken Zusammenarbeit

Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen

Bremen und Toulouse verstärken Zusammenarbeit

Senator Günthner besucht französisches Raumfahrtzentrum

23.09.2010

Bremen und die Region Toulouse wollen in der Raumfahrtforschung künftig eng zusammen arbeiten. Das ist ein Ergebnis des Besuchs des Senators für Wirtschaft und Häfen, Martin Günthner, am Mittwoch (22.9.) in Toulouse. „Uns geht es darum, das in der Region Toulouse vorhandene Know How und die Bremer Kompetenzen in der Raumfahrt zum gemeinsamen Vorteil zu bündeln und zu nutzen“, so Senator Günthner.
Günthner wurde auf seinem eintägigen Besuch in Südfrankreich von den Spitzen der bremischen Raumfahrt begleitet. So nahmen u. a. Dr. Michael Menking (EADS), Prof. Dr. Manfred Fuchs (OHB), Prof. Dr. Hansjörg Dittus und Dr. Stephan Holsten (CEON) an dem Besuch teil.
Im Mittelpunkt des Besuchs stand dabei ein Besuch des französischen Raumfahrtforschungszentrum CNES, wo die Delegation mit dem Chairman and Chief Executive Officer der französischen Raumfahrtagentur CNES (Centre National D´etudes Spatiales) Dr. Yannick D' Escatha zusammentraf. Das CNES ist als staatliche Einrichtung mit gewerblichem und kommerziellem Charakter vergleichbar mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR).
Das CNES beteiligt sich für Frankreich an den Programmen der europäischen Raumfahrtbehörde (ESA) und setzt die nationalen französischen Programme um. Das CNES beschäftigt in fünf Forschungszentren 2 530 Mitarbeiter. Themen der Gespräche waren u. a. gemeinsame Schwerpunkte im Bereich von Klimasatellitten und der Erdfernerkundung, insbesondere GMES und Galileo. Darüber hinaus tauschten beide Seiten ihre Meinungen zur künftigen europäischen Raumfahrtpolitik aus.

Senator Martin Günthner beim Besuch des französischen Raumfahrtstandortes in Toulouse mit Bremer Delegation und französischen Gastgebern, jpg, 224.4 KB
Senator Martin Günthner beim Besuch des französischen Raumfahrtstandortes in Toulouse mit Bremer Delegation und französischen Gastgebern

Günthner: „Frankreich und Deutschland kommt bei der weiteren Entwicklung der Raumfahrt in Europa eine Schlüsselrolle zu. Unsere französischen Partner haben sehr deutlich gemacht, dass sie der in Bremen versammelten Kompetenz größte Wertschätzung entgegen bringen und in der weiteren Zusammenarbeit einen Schlüssel für die Bewältigung der künftigen Aufgaben sehen“. Der Besuch war ein konkreter Beitrag, um diese Zusammenarbeit zu vertiefen.

Foto: Pressereferat, Senator für Wirtschaft und Häfen