Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Archiv
  • Tourismus im Bundesland Bremen - Beherbergungsgewerbe Januar bis September 2017: Positiver Trend hält an

Der Senator für Inneres

Tourismus im Bundesland Bremen - Beherbergungsgewerbe Januar bis September 2017: Positiver Trend hält an

Pressemitteilung des Statistischen Landesamtes Bremen:

21.11.2017

Das Beherbergungsgewerbe des Landes Bremen hat von Januar bis einschließlich September 2017 einen Zuwachs bei den Zahlen zu Ankünften und Übernachtungen von Gästen in Bremer Beherbergungsbetrieben erzielt. Insgesamt wurden im Land Bremen 988.251 Ankünfte (+4 Prozent) mit 1.816.849 Übernachtungen (+0,9 Prozent) vom Statistischen Landesamt gezählt. Darunter waren 791.470 deutsche Gäste (+3,9 Prozent), die insgesamt 1.439.841 Übernachtungen (+0,6 Prozent) buchten. Bei den ausländischen Gästen war dies mit 196 781 (+4,3 Prozent) Ankünften und 377.008 Übernachtungen ein deutliches Plus gegenüber dem Vorjahr. Die meisten Gäste kamen aus den Niederlanden mit 25.743 Anreisen (+4 Prozent), gefolgt von Großbritannien mit 15.575 Anreisen (-11,2 Prozent) und Dänemark mit 13.323 Anreisen (+10,8 Prozent).

Für die Stadt Bremen wurden insgesamt 818.539 (+3,9 Prozent) Ankünfte mit 1.499.197 (+1 Prozent) Übernachtungen gebucht. Darunter waren 639 949 Deutsche mit 1.164.588 Übernachtungen (+0,7 Prozent).
In der Hotellerie lag die durchschnittliche Bettenauslastung im ersten Halbjahr 2017 bei 46,3 Prozent. Die Gäste blieben durchschnittlich 1,8 Tage.

Bremerhaven verzeichnete in der Zeit von Januar bis September 2017 insgesamt 169.712 Ankünfte (+4,1 Prozent) mit 317.652 Übernachtungen (+0,4 Prozent). Insgesamt kamen 151.521 Gäste aus Deutschland (+4,2 Prozent). Aus dem Ausland kamen 18.191 (+3,7 Prozent) Gäste, die 42.399 (2 Prozent) Übernachtungen buchten. Für Amerika wurden 1.711 Anreisen registriert, gefolgt von Asien mit 1.220 Anreisen.
Die durchschnittliche Bettenauslastung in der Hotellerie lag bei 44,4 Prozent. Die Gäste blieben durchschnittlich 1,9 Tage in Bremerhaven.

Weitere Auskünfte erteilt:
Martina Sillmann
Telefon: (0421) 361-6921
E-Mail: martina.sillmann@statistik.bremen.de