Sie sind hier:

Sonstige

Einladung zur 215. Ausgabe "Bremer Tagebuch" im Haus der Wissenschaft

Weltweite Logistik für Tank Container Vortrag von Jörg Conrad

16.11.2017
Jörg Conrad, JPG, 63.6 KB
Jörg Conrad

Mit einem Vortrag über weltweite Logistik für Tank Container wird am Mittwoch, 22. November 2017, um 19 Uhr die Film- und Vortragsreihe "Bremer Tagebuch" im Winterprogramm 2017/2018 fortgesetzt. Ort: Haus der Wissenschaft, Sandstraße 4/5.
Eingeladen ist Jörg Conrad, Bankkaufmann, Verkehrsfachwirt (DAV Bremen) und seit 1988 geschäftsführender Gesellschafter der Leschaco Gruppe mit Firmensitz in Bremen. Conrad ist Spezialist für Transport- und Gefahrgutlogistik. Im Anschluss beantwortet Conrad Fragen zu den verschiedenen Geschäftsbereichen und zur Unternehmensentwicklung.

Alle Interessierten, insbesondere junge Leute aus Bremer Schulen, Hochschulen und Universitäten, die sich für Wirtschaft und mittelständische Logistikunternehmen mit Kunden in der ganzen Welt interessieren, sind herzlich eingeladen.

Die Leschaco Gruppe ist heute weltweit mit 45 eigenen Gesellschaften und rund 2500 Beschäftigten in über 20 Ländern vertreten. Im Jahre 1879 wurde das Unternehmen von Wilhelm Lexzau und Julius Scharbau als Spedition in Hamburg gegründet und eröffnete 1898 das erste Büro in Bremen.

Heute verfügt die Logistikgruppe Leschaco über rund 4500 eigene Tank Container und managt zusätzlich noch kundeneigene Tank Container weltweit. Aus der ursprünglichen "port-to-port" Speditionsleistung hat sich in den letzten 40 Jahren ein innovativer Geschäftsbereich mit ganzheitlichen Logistikleistungen um den Tank Container entwickelt.

Der bedeutendste Geschäftsbereich der Leschaco Gruppe ist die Seefrachtspedition für die chemische Industrie mit ca. 60 bis 70 Prozent des jährlichen Umsatzes. Darüber hinaus ist das Unternehmen in der Luftfracht-, Kontrakt- und Terminallogistik weltweit aktiv. Zum Beispiel hat Leschaco Aircargo 2100 Tonnen Consolfracht in 2016 allein über Frankfurt/Main verschickt und in der Kontrakt- und Terminallogistik war die eigene Anker-Schiffahrts-Gesellschaft in Emden am Umschlag von über 1,3 Millionen Volkswagen beteiligt.

In Zusammenarbeit mit der Lexzau, Scharbau GmbH & Co. KG Bremen, der Wittheit zu Bremen und der Bremer Kieserling Stiftung veranstaltet das "Bremer Tagebuch" einen interessanten Vortragsabend über die Erfolgsgeschichte der Unternehmensgruppe – heute kurz Leschaco genannt.

Programmfolge:

  • "Bremer Tagebuch" - Dreißig Jahre aus einer Hand - Begrüßung und Einführung von Heiko Gertzen
  • Weltweite Logistik für Tank Container - Vortrag von Jörg Conrad, Bremen

Das Haus der Wissenschaft, Sandstraße 4/5, befindet sich direkt neben dem Parkhaus Am Dom, Wilhadistraße 1, im Zentrum Bremens. Das Programm dauert ca. 80 Minuten. Der Eintritt ist dank der Kieserling Stiftung frei.

Weitere Informationen erteilt Heiko Gertzen, ehrenamtlicher Projektleiter "Bremer Tagebuch" unter der Mobilnummer 0162-9542270.

Fotoquelle: privat