Sie sind hier:

Sonstige

BLG-LOGISTIK weltweit gefragt

Einladung zur 213. Ausgabe "Bremer Tagebuch" im Haus der Wissenschaft mit einem Vortrag von Frank Dreeke, BLG Logistics Group Bremen

19.04.2017

Die Film- und Vortragsreihe "Bremer Tagebuch" setzt ihr Programm am Mittwoch, 26. April 2017, um 19 Uhr mit dem Vortrag "BLG-LOGISTIK weltweit gefragt" von Frank Dreeke, Vorstandsvorsitzender der BLG Logistics Group AG & Co. KG, fort. Dreeke ist gelernter Schifffahrtskaufmann, hat Betriebswirtschaftslehre studiert und verfügt über weltweite Führungserfahrung in der Hafen- und Logistikbranche.

Die BLG Logistics Group ist ein internationales Seehafen- und Logistikunternehmen mit einer 140-jährigen Unternehmensgeschichte. Heute ist der Bremer Logistik-Konzern weltweit in über einhundert Gesellschaften und Niederlassungen in Europa, Amerika, Afrika und Asien vertreten und hat mit seinen 10.046 Beschäftigten im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 1,045 Milliarden Euro erwirtschaftet.

Im vergangenen Geschäftsjahr hat die BLG-Gruppe über 1.300 Beschäftigte neu eingestellt, weil das Unternehmen u. a. die Werkslogistik von BMW in Leipzig gewonnen und rund 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Geschäftsfeldern Industrie- und Handelslogistik in Bremen sowie am Autoterminal Bremerhaven übernommen hat.

, jpg, 80.8 KB
Autoterminal Bremerhaven © BLG LOGISTICS

"Vielfalt ist unsere Antwort auf zukünftige Herausforderungen", sagt Frank Dreeke, für den das Jahr 2017 im Zeichen der "Industrie 4.0" steht. Dafür hat der Logistik-Konzern in 2016 Vorleistungen erbracht, wie zum Beispiel den Einsatz von Drohnen zur Lagerkontrolle am Standort Emmerich/Saarland, die Einrichtung eines neues BLG-DIGILAB für innovative Digitalisierungsprojekte in Bremen oder die Beteiligung am zypriotischen Container Terminal Limassol als zwölften BLG-Containerhafen weltweit.

Die Vortragsveranstaltung "Bremer Tagebuch" im Haus der Wissenschaft (Sandstraße 4/5) am Mittwoch, 26. April, 19 Uhr, zum Thema "BLG – LOGISTIK weltweit gefragt" ist eine Kooperation der Wittheit zu Bremen, der Bremer Kieserling Stiftung und der BLG Logistics Group.

Der Eintritt ist frei.
Programmdauer ca. 80 Minuten.

Interessierte Gäste sind herzlich willkommen.

Weitere Informationen erteilt Heiko Gertzen, ehrenamtlicher Projektleiter "Bremer Tagebuch", unter der Mobilnummer 01629542270.