Sie sind hier:

Der Senator für Inneres

Dirk Fasse soll neuer Leiter der Schutzpolizei werden

26.08.2009

Foto: Dirk Fasse
Dirk Fasse

Der Senator für Inneres, Ulrich Mäurer, hat heute (26.8.2009) Polizeidirektor Dirk Fasse (47) als neuen Leiter der Schutzpolizei ausgewählt. Vorbehaltlich der Zustimmung des Personalrates der Polizei kann Fasse seinen Dienst zum 1. September antreten.


Fasse ist als stellvertretender Kripo-Chef zu Jahresbeginn in den uniformierten schutzpolizeilichen Dienst gewechselt und hat dort die Funktion des stellvertretenden Leiters der Schutzpolizei übernommen.

Mit großem Engagement hat er die Herausforderung angenommen, die Polizeireform mit den Beamtinnen und Beamten der Schutzpolizei auszuwerten und die notwendigen Veränderungen einzuleiten. Sowohl von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern als auch von der Polizeiführung erfuhr er hierfür bereits viel Anerkennung.
Senator Mäurer: „Im Auswahlverfahren hat Dirk Fasse uns überzeugt, dass er als Leiter der Schutzpolizei diesen Weg noch erfolgreicher fortführen wird. Ich halte für sehr durchsetzungsfähig. Er wird nach innen und außen klare und verbindliche Strukturen schaffen und die Präsenz der Polizei vor Ort verstärken.


Der begeisterte Fußballspieler hatte seit 1999 zahlreiche Funktionen des höheren Polizeidienstes inne. Neben seiner Tätigkeit als Polizeiführer hat er an der Hochschule für öffentliche Verwaltung den Polizeinachwuchs ausgebildet, die Abteilung Spezialeinheiten aufgebaut und geführt, bis er schließlich stellvertretender Kripo-Chef wurde.
„Ich habe die Direktion Schutzpolizei in den vergangenen Monaten kennen und schätzen gelernt und freue mich darauf, diese Direktion verantwortlich zu leiten“, so Fasse.


[Foto: Pressereferat Senator für Inneres]