Sie sind hier:

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau

Nach der Eröffnung ist vor der Eröffnung

24.06.2009

Zwei wichtige Bausteine der Sanierung Hemelingens sind fertig gestellt: Das neue Fachmarktzentrum „Hemelinger Markt“ ist seit heute (24. Juni 2009) in Betrieb. Die Eröffnung des Wochenmarktes auf dem Hemelinger Marktplatz folgt am kommenden Freitag, dem 26. Juni. Nach der heutigen Eröffnung des Fachmarktzentrums „Hemelinger Markt“ haben Senator Dr. Reinhard Loske, Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa und Dr. Volker Riebel, Vorstandsvorsitzender des Sanierungsträgers GEWOBA Aktiengesellschaft Wohnen und Bauen, Ortsamtsleiter Ullrich Höft und Detlev Neuhaus vom Investor Strabag Real Estate GmbH den letzten Pflasterstein am Hemelinger Marktplatz befestigt. Hiermit wurde die Grundlage für die Wiedereröffnung des Hemelinger Wochenmarktes geschaffen, der ab sofort immer freitags an diesem Ort stattfinden wird.


Die feierliche Eröffnung des Wochenmarktes an der Hemelinger Bahnhofstraße am Freitag, dem 26. Juni um 11:30 Uhr werden Ortsamtsleiter Ullrich Höft und Stadtteilmanagerin Henrike Neuenfeldt vornehmen.


Auf dem neu gestalteten Marktplatz vor dem Fachmarktzentrum und der ehemaligen Werkshalle der Bremer Silberwarenfabrik werden insgesamt zehn Wochenmarkthändler ihre Kunden mit frischen Produkten erwarten. Neben Blumen, Pflanzen, Käse, Fleisch und Wurstwaren werden auch Fisch, Geflügel sowie Produkte aus einer Holzbackstube an diesem traditionsreichen Standort angeboten.


Gabriele Ranke, bei der GEWOBA für die Sanierung Hemelingens zuständig, freut sich über diesen wichtigen Akzent: „Mit dem Kubiko, der neuen Osenbrückstraße, dem Kunstwerk „Szenario“ auf dem neugestalteten Marktplatz, dem Fachmarktzentrum und dem nun neu auflebenden Wochenmarkt zeigt sich die Qualität und Vielfalt, die in den vergangenen Jahren im Umfeld der Hemelinger Bahnhofstraße entwickelt werden konnte.“


Am Eröffnungstag des Wochenmarktes erwarten die Besucher viele Angebote. Ein Mitmach-Plakatwettbewerb wendet sich zudem an alle jüngeren Hemelingerinnen und Hemelinger: Es werden kreative Beweise für die Lebendigkeit und Einzigartigkeit des ganzen Stadtteils gesucht. Dieses können Fotos oder Zeichnungen mit Motiven aus den fünf Ortsteilen Hemelingens sein – die besten Entwürfe werden als Großflächenplakat gedruckt und im Stadtteil aufgestellt. Am Freitag können sich die jüngeren Künstler auf dem Wochenmarkt an einem kleinen Stand schon einmal kreativ betätigen und erste Kunstwerke erschaffen. Der Wettbewerb wird nach den Sommerferien fortgesetzt.


Weitere Informationen: GEWOBA Aktiengesellschaft Wohnen und Bauen
Sanierungsträger/Treuhänder der Stadtgemeinde Bremen, Jörn Ehmke
0421 36 72-473