Sie sind hier:

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau

Senator Dr. Reinhard Loske übergibt Schlüssel für Elefanten an gemeinnützigen Verein

25.11.2008

Neue Nutzung des Anti-Kolonial-Denkmals

Das Monument „Der Elefant“ in der Deetjenanlage ist ein im Jahr 1932 aus Backstein erbautes, ehemaliges Reichs-Kolonialdenkmal, das im Jahr 1987 von Bremer Bürgern als Anti-Kolonial-Denk-Mal umgewidmet wurde.


Die zentrale Lage nahe dem Hauptbahnhof, der Bürgerweide und der Stadthalle, die Weitläufigkeit der umpflanzten Grünanlage, die hohe Prägnanz des Monuments und die Nutzung der Krypta unter dem Elefanten enthalten die große Chance, diesen Ort zu einem ansprechenden Erlebnis für den Stadtteil und für Bremen werden zu lassen. Im Mai 2008 konstituierte sich „DerElefant!“ als gemeinnütziger Verein mit dem Ziel, das Anti-Kolonial-Monument kulturell zu nutzen. Senator Dr. Reinhard Loske, Schirmherr des neu gegründeten Vereins, übergibt am kommenden Freitag symbolisch den Schlüssel des Denkmals, damit die neue Nutzung vorbereitet werden kann.