Sie sind hier:

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

Sozialsenatorin dankt Ehrenamtlichen

19.09.2008

Ohne engagierte Bürgerinnen und Bürger wäre Bremen deutlich ärmer. Um sich für das Engagement der Bremerinnen und Bremer in vielen sozialen Bereichen zu bedanken, hat Sozialsenatorin Ingelore Rosenkötter 300 Ehrenamtliche persönlich zu einem Empfang am Mittwoch, dem 24. September um 17.00 Uhr in die Bremische Bürgerschaft eingeladen. Diese Veranstaltung stellt gleichzeitig den Auftakt zur bundesweiten Woche des bürgerschaftlichen Engagements dar.


Die Veranstaltung ist nicht öffentlich, sondern richtet sich ausschließlich an die geladenen Ehrenamtlichen. Auch Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich in der Bremischen Bürgerschaft willkommen. Nach einer Begrüßung der Gäste durch die Senatorin wird Horst Monsees über die Geschichte der Bremischen Bürgerschaft sprechen.


Veranstaltet wird der Empfang von der Senatorin für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales, der Arbeiterwohlfahrt Bremen, dem Caritas Verband Bremen, dem Diakonischen Werk Bremen, dem Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband Bremen, dem Deutschen Roten Kreuz Bremen, der Freiwilligen-Agentur Bremen, dem Netzwerk Selbsthilfe, der Bürgerstiftung Bremen und dem Verein für Innere Mission Bremen. Alle diese Institutionen und Organisationen bilden zusammen den „Runden Tisch Ehrenamt im Sozialbereich“.