Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Archiv
  • Am 14. Februar 2017 Einschränkungen bei der Bearbeitung von Anliegen im Stadtamt, in den Standesämtern Bremen-Mitte und -Nord sowie im Migrationsamt

Der Senator für Inneres

Am 14. Februar 2017 Einschränkungen bei der Bearbeitung von Anliegen im Stadtamt, in den Standesämtern Bremen-Mitte und -Nord sowie im Migrationsamt

09.02.2017

Die Gewerkschaften haben im Rahmen der laufenden Tarifverhandlungen für Dienstag, 14. Februar 2017, zu einem ganztägigen Warnstreik mit einer zentralen Kundgebung in Bremen aufgerufen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Stadtamtes, der Standesämter sowie des Migrationsamtes werden hieran voraussichtlich teilnehmen.

Es ist deshalb davon auszugehen, dass an diesem Tag Anliegen von Kundinnen und Kunden ohne Termin nur mit erhöhter Wartezeit oder gar nicht bearbeitet werden können. Bereits vereinbarte Termine können nach derzeitiger Einschätzung wahrgenommen werden.

Wir bitten zu berücksichtigen, dass es in den darauffolgenden Tagen zu einem erhöhten Kunden- und Kundinnen-Aufkommen kommen kann. Dadurch sind Verzögerungen und längere Wartezeiten nicht auszuschließen.