Sie sind hier:

Der Senator für Inneres

„Bremen rudert“ gestartet

07.09.2007

Anlässlich des 125-jährigen Jubiläums des Bremer Rudervereins werden am 16. September zwischen 10 und 15 Uhr 25 Achter auf der Weser rudern. Ziel ist die Schlachte, wo die Zuschauer dem Duell des berühmten Cambridge-Achters gegen den Deutschen Meister und den Bremer Achtern beobachten können. Der Bremer 8er-Cup wird u.a. unterstützt vom Senat, von der Bremen Marketing Gesellschaft, der Sparkasse Bremen, Haake-Beck und den Medienpartnern Radio Bremen (Bremen1, Bremen4 und Fernsehen) und dem Weserkurier.


Schirmherr des Bremer 8er-Cups ist der Senator für Inneres und Sport, Willi Lemke.
Er bezeichnete es als „eine sehr gute Idee“ des Bremer Rudervereins von 1882 e. V., anlässlich seines 125-jährigen Bestehens eine große Ruderregatta im Herzen der Stadt zu veranstalten. Die Schlachte erhalte mit der Regatta in diesem Jahr eine ganz besondere Attraktion.


Seit heute (Freitag, 7. September) findet täglich an 4 Standorten in Bremen die Aktion „Bremen rudert!“ statt. Den Startschuss dazu haben Jana Sorgers, Olympiasiegerin 1988 und 1996, sowie Klaus Sondergeld, Geschäftsführer Bremen Marketing gegeben. Als Promotion für den Bremer 8er-Cup und zur Nachwuchswerbung für den Rudersport sollen die Bürger Bremens auf Indoor-Rudergeräten mit Rudern als Gesundheitssport vertraut gemacht werden. Gefahren wird eine Strecke von 500 m; das dauert je nach Fitness eineinhalb bis zweieinhalb Minuten. Gewertet wird in Altersklassen und nach Geschlechtern getrennt. An den Standorten trägt man seine Daten in eine Anmeldekarte ein und kann dann um wertvolle Preise mitrudern. Die Medienpartner begleiten die Aktion. Die Standorte sind: Sparkasse Bremen (Am Brill), Airport Bremen (Abflughalle), Karstadt Sport (4. Stock) und ULC Sportlounge (Munte).


Das Finale findet dann am Sonntag, dem 16.09.2007, in der Zeit von 10.45 Uhr bis 12.15 Uhr im Rahmen des Bremer 8er-Cups an der Schlachte statt.