Sie sind hier:

Die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa

Kompetenzzentrum Logistik nimmt Gestalt an

14.12.2006

Beirat und Arbeitskreise starten ihre Arbeit

Die Arbeitsgemeinschaft „Kompetenzzentrum Logistik Bremen“ nimmt Gestalt an: zwei Monate nach der Ernennung des „Logistikpapstes“ Dr. Peter Stabenau zum Bremer Logistikbeauftragten haben der Beirat und die Arbeitskreise der Logistikinitiative ihre Arbeit aufgenommen. Vertreter von Unternehmen, Wissenschaft und Politik sind am Mittwoch (13.12.2006) zum konstituierenden Treffen des 18-köpfigen Beirats zusammengekommen, der die Leitlinien der Arbeit bestimmt. Die fünf Arbeitskreise erarbeiten Analysen und Handlungsempfehlungen zu den Themen Standortmarketing, Logistiksysteme, Informationssysteme und Consulting, Bildung und Forschung sowie Gesamtwirtschaftliche und politische Rahmenbedingungen. Die ersten Ergebnisse werden schon im April 2007 auf dem zweiten Bremer Logistiktag der Kieserling-Stiftung in Form eines Masterplanes vorgestellt.

Die Arbeitsgemeinschaft soll vor allem Verbesserungsvorschläge für den Standort und die beteiligten Unternehmen erarbeiten und eine Vordenkerrolle für die langfristige Entwicklung der Logistik einnehmen. Dadurch sollen wichtige Impulse für Wachstum und Arbeitsplätze geschaffen werden. Wirtschafts- und Häfensenator Jörg Kastendiek sagte: „Ich erhoffe mir von der Arbeit wertvolle und neue Ansätze. Wir dürfen uns nicht auf den bisherigen Erfolgen ausruhen, sondern wir brauchen bessere und innovativere Angebote als sie die Konkurrenz anbietet.“