Sie sind hier:

Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen

Senator Kastendiek: Bremische Häfen peilen 4 Millionen TEU Jahresumschlag an

20.06.2005

In den bremischen Häfen hat sich das starke Wachstum des Containerumschlags im April 2005 fortgesetzt: Wie Bremens Wirtschafts- und Häfensenator Jörg Kastendiek heute (20.6.2005) mitteilte, erzielte der Standort mit knapp 331.000 Containern (TEU) das beste Monatsergebnis aller Zeiten. Zum Vergleich: Im April 2004 waren etwa 283.000 TEU umgeschlagen worden, im April 2003 etwa 270.000 TEU.

Nach Angaben des Senators wurden im Land Bremen von Januar bis April 2005 1.220.080 TEU umgeschlagen (Vorjahreszeitraum: 1.059.260 TEU). Kastendiek: „Dies entspricht einem äußerst dynamischen Zuwachs von 15,2 Prozent.“

Der Senator zeigte sich überzeugt davon, „dass diese positive Entwicklung in den kommenden Monaten anhalten wird. Sollte sich das Wachstum in Bremerhaven bis Jahresende in ähnlichem Umfang fortsetzen, kann 2005 für den Containerhafen Bremerhaven zu einem historischen Rekordjahr werden: Der Standort nimmt Kurs auf einen Jahresumschlag von 4 Millionen TEU.“

Nach Kastendieks Worten erweisen sich die beiden Gemeinschaftsunternehmen, die Europas größter Container-Terminalbetreiber Eurogate mit den Großreedereien Maersk Sealand bzw. Mediterranean Shipping Company (MSC) gegründet hat, als Glücksfall für den hiesigen Hafenstandort: „Die eigenständigen Umschlagsfirmen North Sea Terminal Bremerhaven (NTB) und MSC Gate Bremerhaven tragen erheblich zur starken Zunahme des Containerumschlags bei.“

Auch beim Gesamtumschlag, der im April auf fast 4,9 Millionen Tonnen gestiegen ist, erzielten die bremischen Häfen das bisher beste Ergebnis ihrer Geschichte. Von Januar bis April 2005 wurden in Bremen und Bremerhaven insgesamt fast 17,9 Millionen Tonnen Stückgut (inklusive Container) und Massengut umgeschlagen. Dies waren rund 1,4 Millionen Tonnen bzw. 8,6 Prozent mehr als in den ersten vier Monaten des Jahres 2004, als die Statistiker etwa 16,5 Millionen Tonnen registriert hatten.