Sie sind hier:
  • Bremen erweitert Kompetenz als Oberzentrum für Existenzgründungen

Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen

Bremen erweitert Kompetenz als Oberzentrum für Existenzgründungen

30.09.2004

Neues Messekonzept für die Gründungstage 2005

Das Land Bremen intensiviert seine Unterstützung für Existenzgründungen und unterstreicht damit seine Funktion als wirtschaftliches Oberzentrum im Nordwesten. Nach intensiven Verhandlungen ist es gelungen, die deutsche Leitmesse für Existenzgründung, Franchising und junge Unternehmen nach Bremen zu holen. Die START hat sich seit Jahren in Essen als eine der bundesweit bedeutendsten Gründungsmessen etabliert. Im Mai 2005 erhält mit der START in Bremen das erfolgreiche Messekonzept zum ersten Mal in Norddeutschland Einzug. Die Schirmherrschaft für die START in Bremen wird von Bürgermeister und Wirtschaftssenator Dr. Peter Gloystein übernommen.


Die START betritt jedoch nicht Neuland. Senator Dr. Gloystein: „Bereits seit 1998 bietet die Bremer Existenzgründungsinitiative B.E.G.IN mit den Gründungstagen jedes Jahr erfolgreich eine professionelle Plattform für Existenzgründer und Existenzgründerinnen sowie junge Unternehmer und Unternehmerinnen“. Bisher waren die Gründungstage jedoch nicht für kommerzielle Aussteller geöffnet und ausschließlich auf regionale Anbieter zugeschnitten. Durch die Kooperation mit dem Veranstalter der START-Messe, der Fürther asfc GmbH, wird die bremische Gründungsmesse in 2005 deutlich ausgeweitet. Die lokale Kompetenz des Gründungsnetzwerkes B.E.G.IN verbindet sich mit dem überregional äußerst erfolgreichen Messekonzept der START.


Die Besucher profitieren davon, dass die Gründungstage als wesentlicher Bestandteil der START erhalten bleiben und sich das Gründungsnetzwerk B.E.G.IN mit Messeständen, umfangreichem Vortragsprogramm und interessanten Workshopthemen beteiligt. Darüber hinaus stehen künftig deutlich mehr überregionale Firmen und Organisationen für Fragen rund um das Thema Existenzgründung zur Verfügung. Die erhöhte Zahl von Ausstellern und die Präsentation von zahlreichen Franchiseangeboten ermöglichen zudem ein umfassenderes Informationsangebot und eine größere Bandbreite an potenziellen Gründungsperspektiven.


Neben der Beteiligung an der Gründungsmesse START wird das bremische Gründungsnetzwerk B.E.G.IN mit einer Reihe weiterer Veranstaltungen Akzente setzen und am 16. November 2004 mit einer Starterlounge zum Thema „Selbstständigkeit – Überleben in schwierigen Zeiten“ eine neue Marketingoffensive starten.