Sie sind hier:

Die Senatorin für Kinder und Bildung

Wie Integration in Schule gelingen kann - LIS präsentiert preisgekrönten Film "Neuland"

29.09.2015
Das Plakat zum preisgekrönten Film
Das Plakat zum preisgekrönten Film "Neuland"

Die steigenden Flüchtlingszahlen bedeuten auch für Schülerinnen und Schüler, Lehrer-Kollegien sowie Eltern eine große Herausforderung. An über 72 allgemeinbildenden Schulen in Bremen sind inzwischen Vorkurse für die Beschulung von jungen Flüchtlingen eingerichtet worden, es werden ständig mehr. Wie kann die Integration dieser jungen Menschen gelingen? Welche Kompetenzen benötigen die Lehrkräfte? Eindrucksvoll werden diese Fragen im preisgekrönten Film "Neuland" behandelt, der am 6. Oktober 2015, 18.30 Uhr, im City 46 gezeigt wird. Das Zentrum für Medien des Landesinstituts für Schule (LIS) präsentiert den schweizerischen Dokumentarstreifen über den Lehrer einer Integrationsklasse in Basel gemeinsam mit dem City 46. Der Lehrer sieht sich mit der schwierigen Aufgabe konfrontiert, jugendliche Flüchtlinge auf ihrem Weg zur Integration zu begleiten. Der Film konzentriert sich gänzlich auf die Arbeit innerhalb der Schule. Zu sehen ist ein bemerkenswertes Dokument, das ein eindrucksvolles Bild des Lehrers und der Schüler zeichnet.

Über die Situation in Bremer Schulen wird anschließend mit einer Vertreterin der Bildungsbehörde, der Lehrerin eines Vorkurses sowie jungen Flüchtlingen diskutiert. Die Veranstaltung findet statt am Dienstag, 6. Oktober 2015, 18.30 bis 21 Uhr im City 46, Birkenstraße 1. Der Eintritt kostet 3 Euro.

Info-PDF PDF-Download (pdf, 1.3 MB)

Ansprechpartnerin:
Britta Düsterhoff
Landesinstitut für Schule
Zentrum für Medien / Makemedia Studios
Große Weidestraße 4-16, 28195 Bremen
Telefon: 0421 361-12317