Sie sind hier:

Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen

Pressemitteilung mit Foto Lettische Hafendelegation zu Besuch in Bremen und Bremerhaven

11.07.2001

Staatsrätin Sibylle Winther hatte Vertreter des Hafen Ventspils eingeladen

Auf Einladung von Staatsrätin Sibylle Winther hat eine Delegation aus Lettland den Zwei-Städte-Staat besucht. Die Vertreter des Hafen Ventspils ließen sich in Bremen und Bremerhaven ausführlich über die Doppelhäfen an der Weser unterrichten.

Auf dem Programm stand zunächst ein Informationsaustausch an Bord der Senatsbarkasse MS „Senator“. Die Fahrt durch Oslebshauser Schleuse und Industriehafen wurde mit einem Besuch der Umschlagsanlagen der Firma Weserport beendet. In der Hansestadt informierten sich die Gäste außerdem über die Aktivitäten der Firma BLG Forest Logistics.


Die Gäste aus Ventspils (Lettland) besuchten auch den Industriehafen. Auf dem Bild (v.l.n.r.): Janis Butnors (Leiter des Büros für Kooperationsförderung der Republik Lettland), Michael Skiba (PR/Marketing beim Senator für Wirtschaft und Häfen), Christer A. Medin (Project Manager Shipping, Free Port of Ventspils Authority), Jan R. Akkermann (Geschäftsführer WESERPORT GmbH), Staatsrätin Sibylle Winther, Janis Vitolins (Stellv. Vorsitzender des Rates der Stadt Ventspils), Henry Meyer (Bremische Hafenvertretung e.V.)

In Bremerhaven wurde für die Letten ein mehrstündiger Besuch auf dem Container-Terminal „Wilhelm Kaisen“ organisiert, an den sich eine Diskussion mit Vertretern der Unternehmen Eurogate und BLG Automobile Logistics anschloss. Eine Bremer Reederei wurde ebenfalls besucht.

Im Februar hatte Staatsrätin Winther Wirtschaftsgespräche in Lettland geführt und dort eine gemeinsame Repräsentanz der Bremischen Häfen und der Seehafen Kiel GmbH eröffnet. Dabei besuchte sie auch den Hafen Ventspils, das mit 35 Millionen Tonnen Jahresumschlag wichtigste maritime Zentrum des Landes. Ventspils verfügt über leistungsfähige Anlagen für Container-, RoRo- und Massengutumschlag. Die Verantwortlichen dort wollen ihren Standort als wichtigen Transithafen für den russischen Markt und für weitere angrenzende ehemalige Sowjetrepubliken etablieren.

Die Delegation aus Ventspils wurde von Janis Vitolins geleitet, dem stellvertretenden Vorsitzenden des Stadtrates und stellvertretenden Vorsitzenden des dortigen Hafenrates. Der Bereich PR / Marketing des Senators für Wirtschaft und Häfen sowie die Bremische Hafenvertretung e.V. stellten das Besuchsprogramm zusammen.