Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Archiv
  • Neue Bestimmungen für die visumsfreie Einreise in die USA mit Kinderreisepässen ab 26. Oktober 2006

Der Senator für Inneres

Neue Bestimmungen für die visumsfreie Einreise in die USA mit Kinderreisepässen ab 26. Oktober 2006

06.10.2006

Das Stadtamt Bremen teilt mit:

Nachdem bereits seit dem 1. Mai 2006 die visumsfreie Einreise in die USA mit dem vorläufigen maschinenlesbaren (grünen) Reisepass entfallen ist, haben die USA nunmehr auch für die Einreise von Kindern neue Regelungen beschlossen.

Danach berechtigt auch der maschinenlesbare deutsche Kinderreisepass nur noch dann zur visumsfreien Einreise in die USA, wenn er vor dem 26. Oktober 2006 ausgestellt wurde. Kinderreisepässe, die am oder nach dem 26. Oktober 2006 ausgestellt wurden, berechtigen dagegen nicht mehr zur visumsfreien Einreise in die USA. Das bedeutet, dass auch mitreisende Kinder (auch Baby´s) in diesen Fällen einen eigenen regulären maschinenlesbaren Reisepass (e-Pass) benötigen.

Das Stadtamt rät allen Betroffenen, die in naher Zukunft eine Reise in die USA planen, die Gültigkeit ihrer Dokumente überprüfen. Sofern die Ausstellung neuer Dokumente erforderlich wird, sollten diese rechtzeitig in den BürgerServiceCentern oder Bürgerämtern beantragt werden. Da reguläre Reisepässe nur zentral in der Bundesdruckerei in Berlin hergestellt werden können, ist regelmäßig mit einer Herstellungsdauer von bis zu drei Wochen zu rechnen. Für besonders eilige Fälle bietet das Stadtamt allerdings einen (gebührenpflichtigen) Service zur Ausstellung eines regulären Reisepasses innerhalb von drei bis vier Werktagen an.