Sie sind hier:

Der Senator für Inneres

UNO-Sonderberater kommt zur 30. Sportministerkonferenz der Länder nach Bremen

19.09.2006

Sportsenator Thomas Röwekamp begrüßt als SMK-Gastgeber Spitzenvertreter des deutschen und internationalen Sports

Hochrangige Vertreter des deutschen und internationalen Sports werden am Donnerstag und Freitag (21./22.) dieser Woche zur Sportministerkonferenz (SMK) in Bremen erwartet: Bremens Senator für Inneres und Sport, Bürgermeister Thomas Röwekamp, begrüßt als SMK-Vorsitzender und Gastgeber unter anderem den UNO-Sonderberater für Sport. Dies ist der protokollarisch ranghöchste Gast in der Geschichte der SMK.

Der Sonderberater des UNO-Generalsekretärs Kofi Annan für Sport im Dienst von Entwicklung und Frieden, der ehemalige Schweizer Bundespräsident Adolf Ogi, wird im Rahmen der Sitzung über die Rolle des Sports als friedensstiftendes Element in der Welt berichten. Insbesondere wird er dabei auch auf das UNO-Jahr des Sports eingehen.

Ferner wird der neu gewählte DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger an der Konferenz teilnehmen und über die Auswertung der Fußball-Weltmeisterschaft - auch im Hinblick auf mögliche Bewerbungen Deutschlands für weitere internationale sportliche Großveranstaltungen - berichten. Außerdem ist an beiden Tagen, der neue Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), Dr. Thomas Bach, bei der Konferenz anwesend. Neben einer Bilanz der Olympischen Winterspiele in Turin zu Beginn des Jahres, wird mit ihm u.a. über die Themen "Anti-Dopinggesetz" und "Sportwetten" debattiert werden.

Neben den für Sport zuständigen Landesministern und –senatoren samt ihren Landessportreferenten nimmt an der SMK auch der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesministerium des Innern, Dr. Bergner, teil. Er vertritt für die Bundesregierung Minister Wolfgang Schäuble.

Die Sportministerkonferenz (SMK), die jährliche Sitzung der Sportminister und -senatoren der Länder, wird am 21. und 22. September 2006 unter dem Vorsitz des Bremer Sportsenators Thomas Röwekamp in Bremen stattfinden. Der Vorsitz der SMK war im Januar 2005 turnusgemäß für zwei Jahre von Sachsen-Anhalt auf Bremen übergegangen.

Im Mittelpunkt der zweitägigen Beratungen der für den Sport verantwortlichen Ministerinnen und Minister aus den 16 Bundesländern werden die Themen

  • Maßnahmen zur Dopingbekämpfung im Sport und
  • Sportwetten

stehen. Weitere Inhalte bilden darüber hinaus

  • Bericht über die Fusion von DSB/NOK
  • Internationales Jahr des Sports und der Leibeserziehung 2005
  • Sport und Europa
  • Bericht über die Fußball-WM
  • Olympische Winterspiele & Paralympische Spiele 2006 in Turin
  • Geschlechtergerechtigkeit im Sport
  • Zur gesellschaftlichen Bedeutung des Sports
  • Demografischer Wandel
  • Sport und Gesundheit
  • Kinder- und Jugendsport