Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Archiv
  • 9000 Sommerferienprogrammkalender der Kreissportbünde werden an Kinder und Jugendliche verteilt

Der Senator für Inneres

9000 Sommerferienprogrammkalender der Kreissportbünde werden an Kinder und Jugendliche verteilt

02.07.2004

Achtung Redaktionen:

Jetzt liegen die 6.000 Sommerferienprogrammkalender des Kreissportbundes Bremen-Stadt sowie die 3.000 Broschüren für den Bereich Bremen-Nord vor und werden über die Filialen der Sparkasse Bremen, Schwimmbäder, Schulen, Kindergärten und vielen Vereinen und Organisationen an die Zielgruppe Kinder und Jugendliche verteilt.

Im Rahmen eines Presse- und Fototermins wird der Vorsitzende des Kreissportbundes Bremen-Stadt, Bernd Zimehl, das erste Exemplar des Blauen Ferienprogrammkalenders an den Senator für Inneres und Sport, Thomas Röwekamp, überreichen:

am Montag, den 5. Juli 2004
um 12.45 Uhr
Ort: Senator für Inneres und Sport
Contrescarpe 22 - 24.

Die Kolleginnen und Kollegen der Medien – insbesondere Bildberichterstatter – sind herzlich eingeladen.

Hintergrund:
Ferienzeit = Erlebniszeit, so soll es auch für die Kinder und Jugendlichen heißen, die in den Ferien nicht verreisen können oder nur teilweise ihre Ferien nicht in Bremen verbringen. Der Kreissportbund Bremen-Stadt sowie analog der Kreissportbund Bremen-Nord haben sich der Aufgabe der Planung, Durchführung und Nachbereitung der Ferienprogramme in den Sommerferien und Winterferien angenommen. Der KSB fordert alljährlich seine Mitgliedsvereine sowie Jugendeinrichtungen und Firmen auf, ihre Kapazitäten, Ideen, Betreuer, Plätze und Räume zu nutzen und den daheimgebliebenen Mädchen und Jungen ein buntes und vielseitiges Programm anzubieten.

Das Bremer Programm beinhaltet stadtteilbezogene Programme, Turniere und Kurse, sportliche Aktionen zum Kennen lernen von Sportarten wie Kanu, Rudern oder Rhönradturnen. Fotorallyes, Sicherheitstraining und Besichtigungen bei der Polizei oder Feuerwehr bilden einen weiteren Schwerpunkt. Der Vorstand und Jugendausschuss des Kreissportbundes Bremen-Stadt organisiert weiterhin Großaktionen wie das Spielfest am Werdersee (Samstag, 31.07.2004) oder die zahlreiche Wettrutschaktionen im Schloßparkbad. Hinzu kommt der Bremer Kindertag im Bürgerpark zum Ferienabschluss.

Seitens der Stadt Bremen wird der KSB-Stadt und Nord von der Senatorin für Jugend Karin Röpke und dem Senator für Inneres und Sport Thomas Röwekamp gefördert.

Und rechtzeitig vor den Ferien ist der Blaue Ferienprogrammkalender im Format A5 des KSB-Stadt erschienen. Auf über 70 Seiten ist das Programm abgedruckt. Das Bremen-Nord Programmheft mit seinem Gelben Deckblatt umfasst 32 Seiten. Auch hier sind wieder zahlreiche Aktionen für Kinder und Jugendliche aufgelistet. Die Sparkasse Bremen hat auch in diesem Jahr für den Druck und die Verteilung über seine Filialen übernommen.

Im Internet kann das Programm ebenfalls abgefragt werden: www.ksb-bremen-stadt.de . Ferienprogramm Hotline 7 92 87 - 26 am Montag von 10 - 13 Uhr und Donnerstag von 15 - 18 Uhr.


Kontakt: Bernd Zimehl, Kreissportbund Bremen-Stadt e.V., Tel. 179 3181.