Sie sind hier:
  • „BremerInnen fotografieren ihre Stadt“

Der Senator für Inneres

„BremerInnen fotografieren ihre Stadt“

06.06.2003

Fotowettbewerb der Bremer Volkshochschule

Aus Anlass der Bewerbung Bremens zur Kulturhauptstadt Europas hat die Bremer Volkshochschule jetzt einen Fotowettbewerb ausgeschrieben. Gesucht sind Fotos, die unter dem Motto „BremerInnen fotografieren ihre Stadt“ das zeigen, was Bremerinnen und Bremer an der Stadt kennen und lieben. „Also nicht“, so Barbara Loer, die Direktorin der VHS kurz und bündig, „zum hundertsten Mal das Rathaus und die Bremer Stadtmusikanten“.

In den Fotos sollen vielmehr die Einzigartigkeit und die vielen Seiten Bremens aus der Sicht der Bürgerinnen und Bürger sichtbar werden. „Jeder Mensch“, so Loer, „sieht die Stadt anders, jeder findet etwas anderes besonders schön oder skurril oder erstaunlich. Uns kommt es darauf an einzufangen, was die Menschen hier mit Bremen verbindet. Denn diese besondere Stadtkultur ist aus unserer Sicht eine Grundlage dafür, dass sich Bremen – hoffentlich – erfolgreich als Kulturhauptstadt bewerben kann.“

Die Bremer Volkshochschule wird eine fünfköpfige unabhängige Jury einsetzen, die die Fotos sichtet und wertet. Als erster Preis winkt eine kostenlose Studien- oder Sprachreise mit der VHS; weitere PreisträgerInnen erhalten Gutscheine für Veran-staltungen der Bremer Volkshochschule. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen damit einverstanden sein, ihre Fotos für die Bewerbungsunterlagen Bremens, für eine Ausstellung oder für den Abdruck im Programmheft der VHS zur Verfügung zu stellen.

Weitere Informationen und die Ausschreibungs-Bedingungen: Tel. 361 59525 und 361 3666.