Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Archiv
  • Vorlese-Kids starten durch - Wettbewerb des deutschen Buchhandels in der Stadtbibliothek Neustadt

Der Senator für Inneres

Vorlese-Kids starten durch - Wettbewerb des deutschen Buchhandels in der Stadtbibliothek Neustadt

28.02.2003

Zum 44. Mal startet der Börsenverein des deutschen Buchhandels in diesem Frühjahr den bundesweiten Vorlesewettbewerb für Schülerinnen und Schüler der sechsten Jahrgangsstufen. Die traditionsreiche Aktion zur Leseförderung unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Johannes Rau wird seit 1959 jährlich durchgeführt und zählt zu den größten und populärsten Schülerwettbewerben. Zentrales Anliegen des Vorlesewettbewerbs ist es, Kindern Spaß am Lesen zu vermitteln und das Interesse an der Literatur zu wecken und zu fördern.


Über 680.000 Kinder an über 7.000 Schulen im Bundesgebiet beteiligen sich an der Aktion und ermitteln unter sich die Klassen- und Schulsieger. Vorgelesen wird aus selbst gewählten Kin-der- und Jugendbüchern. Eine Jury aus Buchhändlern, Bibliothekaren und Lehrern bewertet Textverständnis, Lesetechnik und Textgestaltung. Der Wettbewerb führt von Klassen- und Schulentscheiden über Stadt- und Länderebene bis zum Bundesentscheid. Wer Bundessieger wird, entscheidet sich am 26. Juni in Frankfurt.


Auch die Bremer Sechstklässler konnten in den vergangenen Wochen ihre jeweiligen Schul-sieger "auslesen". Am 5. und 19. März wird es offizieller, denn dann geht es eine Runde weiter, wenn sich die Sieger aus 40 teilnehmenden Schulen auf Einladung der Buchhandlung A. Geist zu den Stadtentscheiden um 15 Uhr in der Stadtbibliothek Neustadt (Friedrich-Ebert-Straße 101/105) treffen. Dort werden die sechs besten Vorleser ermittelt, die dann gemeinsam mit sechs Schülern aus Bremerhaven im April den Bremer Landessieger unter sich ausmachen.


Alle teilnehmenden Schüler gewinnen Urkunden und Buchpreise; die Siegerinnen und Sieger erhalten zusätzlich Bücherschecks, die in der Buchhandlung eingelöst werden können. Beson-dere Überraschungen warten auf die Landesbesten, die zu einem mehrtägigen Aufenthalt in die Büchstadt Frankfurt eingeladen werden.