Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Archiv
  • Senator Dr. Böse begrüßt die heutige Senatsentscheidung zur Aufstockung der finanziellen Mittel für die Bremer Bewerbung zur Kulturhauptstadt 2010


Der Senator für Inneres

Senator Dr. Böse begrüßt die heutige Senatsentscheidung zur Aufstockung der finanziellen Mittel für die Bremer Bewerbung zur Kulturhauptstadt 2010


04.02.2003

„Damit verbessern wir unsere Arbeitsfähigkeit“

In der heutigen (04. Februar 2003) Sitzung hat der Senat die Aufstockung der Mittel für die Bewerbung Bremens als europäische Kulturhauptstadt 2010 beschlossen. Im Jahr 2003 und 2004 stehen bis zu zwei Millionen Euro für die Bewerbung zur Verfügung. „Damit verbessern wir unsere Arbeitsfähigkeit und erhöhen unsere Chancen,“ freute sich Kultursenator Böse nach der Senatssitzung. „Wir habe jetzt die Möglichkeit, hochkarätige Persönlichkeiten für die Bewerbungsintendanz anzuwerben, herausragende Referenzprojekte anzustoßen und die notwendigen Symposien zum Beispiel zur Einbindung der Partnerstädte Danzig und Riga zu organisieren.“ Er sehe den Beschluss des Senats auch als ein deutliches Zeichen für dessen Willen sich ohne Wenn und Aber als europäische Kulturhauptstadt 2010 zu bewerben. Jetzt gelte es, alle Kräfte der Stadt zu sammeln und zu bündeln um „die Chance der Bewerbung“ zu nutzen. Nach der bisherigen Beschlusslage standen für die Bewerbungsphase lediglich 500.000 Euro zur Verfügung.