Sie sind hier:

Der Senator für Inneres

"Deutsches Turnfest 2006 in Bremen ist möglich" Sportdeputation beriet Machbarkeitsstudie

22.12.1999

"Bremen ist eine attraktive Stadt und bietet viele Voraussetzungen für eine erfolg-reiche Bewerbung und Ausrichtung des Deutschen Turnfestes in Bremen", betont Sportsenator Dr. Bernt Schulte.


Die Sportdeputation beriet heute eine Machbarkeitsstudie, die die Voraussetzungen für das Turnfest in Bremen geprüft hat. Das eigens für diese Studie eingesetzte Koordinierungsbüro unter Leitung von Prof. Hans-Joachim Schulke schließt mit einer positiven Bilanz: Sportstätten, Schulen (als Unterkunftsmöglichkeiten) und Verkehrs-infrastruktur sind grundsätzlich geeignet für die Ausrichtung des Deutschen Turnfestes. Die im Rahmen der Machbarkeitsprüfung vor einigen Wochen vorgestellte Wirtschaftlichkeitsstudie des Wirtschaftswissenschaftlers Prof. Dr. Wolfgang Maennig ergab auch, dass für jede ausgegebene Mark aus öffentlichen Mitteln ca. 2,52 DM zurückflössen.


Senator Dr. Bernt Schulte teilt mit: "Die vorgelegte Machbarkeitsstudie ist eine gute Grundlage für die ausstehende Entscheidung. Ich werde in Abstimmung mit den Sportverbänden und dem Magistrat der Stadt Bremerhaven dem Senat und der Bürgerschaft vorschlagen, dass wir uns um die Ausrichtung des Deutschen Turnfestes 2006 bewerben." Die Entscheidung des Deutschen Turnerbundes wird Ende 2000 fallen.