Sie sind hier:

Der Senator für Inneres

Senatsmedaille für Lebensretter

29.12.2000

Für die Errettung eines 80-Jährigen aus dessen brennender Wohnung bekommt ein überaus mutiger und uneigennützig handelnder Lebensretter die Rettungsmedaille in Bronze der Freien Hansestadt Bremen verliehen. Diesen Beschluss fasste der Senat auf Vorschlag von Innensenator Dr. Bernt Schulte.

Hintergrund war der Brand eines viergeschossigen Wohnhauses in der Gutenbergstraße am 7. Juni 2000, wodurch ein Rentnerehepaar in seiner Obergeschosswohnung eingeschlossen war. Der Handwerker Ufke Freese, der zu diesem Zeitpunkt auf dem Hof des Hauses mit Renovierungsarbeiten beschäftigt war, erkletterte über ein Gerüst die stark verqualmte Wohnung und brachte den 80-Jährigen Bewohner in Sicherheit. Ein weiterer Rettungsversuch, um auch der 78-jährigen Ehefrau zu helfen, scheiterte jedoch an der extremen Rauchentwicklung. Die Frau verstarb kurz darauf. Der Gerettete erlitt ebenso wie der 60-Jährige Herr Freese leichte Verletzungen.

Ohne sein beherztes Eingreifen, dass Herrn Freese selbst in erhebliche Lebensgefahr brachte, wäre der Rentner in seiner Wohnung verbrannt. Um dieses vorbildliche Verhalten zu würdigen, wird Dr. Bernt Schulte, Senator für Inneres, Kultur und Sport, demnächst Herrn Ufke Freese die Rettungsmedaille in Bronze der Freien Hansestadt Bremen verleihen.