Sie sind hier:

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport

(Un)sichere Lebensmittel aus aller Welt !?

28.02.2007

Sechste Informations- und Diskussionsveranstaltung im Rahmen des Bremer Forums Gesundheitlicher Verbraucherschutz

Die nunmehr sechste gemeinsame Veranstaltung des Senators für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales, des Bremer Instituts für Präventionsforschung und Sozialmedizin, AG Ernährung und Public Health, der Universität Bremen und der Verbraucherzentrale des Landes Bremen widmet sich dem Problemkreis der global gehandelten Lebensmitteln.


Die Veranstaltung findet statt am kommenden Montag, den 05. März 2007, 14.30 bis ca. 18.15 Uhr, in der Arbeitnehmerkammer Bremen, Kultursaal, Bürgerstr. 1, 28195 Bremen.


In einer Zeit des zunehmenden globalen Handels mit verschiedensten Gütern stellen sich für die Verbraucherin/den Verbraucher auch hinsichtlich unserer Lebensmittel aus aller Welt eine Reihe von Fragen. Im Mittelpunkt der Diskussion stehen insbesondere Fragen nach der Lebensmittelsicherheit, dem Funktionieren der Eigenkontrollen des Handels, dem Konsumverhalten und den Perspektiven von in der Entwicklung begriffe-nen regionalen Marken. Diese und weitere Fragen sollen im Rahmen eines Informations- und Erfahrungsaus-tauschs zwischen Expertinnen, Experten und Interessierten angesprochen und mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern diskutiert werden.


Als Expertinnen und Experten stehen zur Verfügung Dr. Nicole Mau, Lebensmittelexpertin an der Justus-Liebig-Universität in Gießen, Wolfgang Ahlers, Firma Atlanta Gruppe Bremen, Prof. Dr. Achim Spiller, Department für Agrarökonomie und Rurale Entwicklung, Marketing für Agrarprodukte und Lebensmittel der Georg-Augustus-Universität Göttingen, und Karin Ellermann-Kügler, Vorstandsvorsitzende des Vereins „Nordlichter – Region Weserland“.


Die Einladung richtet sich insbesondere an Multiplikatoren aus den Bereichen Ernährung, Gesundheit, Landwirtschaft, Verbraucherschutz, Handel und Wirtschaft und weitere Interes-sierte.


Die Vertreterinnen und Vertreter der Medien werden gebeten, die Veranstaltung anzukündigen, zu der sie zudem herzlich willkommen sind.


Achtung Redaktionen:

Das Veranstaltungsfaltblatt sowie in Kürze auch weitere Unterlagen zur Veranstaltung in Form eines „Readers“ werden auf der speziellen Web-Seite der Abteilung Gesund-heitswesen des Ressorts (www.gesundheit-in-bremen.de) unter „Aktuelles“ zur Verfü-gung gestellt. Für weitere Auskünfte stehen Dr. Ludwig Müller (Tel: 0421-361-9329) und Frau Barbara Grzybowski (Tel: 0421-361-17343) gerne bereit.