Sie sind hier:
  • Vorweihnachtliche Verkaufsausstellung des Martinshofes im Rathaus

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport

Vorweihnachtliche Verkaufsausstellung des Martinshofes im Rathaus

23.11.2005

Am kommenden Sonnabend, dem 26. November 2005, wird um 11.00 Uhr die 26. weihnachtliche Verkaufsausstellung des Bremer Martinshofes in der Unteren Rathaushalle (Eingang Westseite) eröffnet.

Die Verkaufsausstellung ist vom 26.11. bis 4.12.2005 täglich von 11.00 bis 19.00 Uhr geöffnet. In diesem Jahr hat das Bremer Werk der DaimlerChrysler AG die Ausstellungs-Patenschaft für seinen langjährigen Montagelieferanten Martinshof übernommen.

Es gibt wieder sehr viel edles Spielzeug aus Holz, Bremensien wie den Leuchtturm, feine Keramik, exklusive Schreibwaren, verschiedene Textilprodukte und den beliebten Weihnachtsschmuck. Besonderheit in diesem Jahr sind kleine handbemalte Spieluhren und Spardosen der geschützten Werkstatt Weizenkorn aus Basel in der Schweiz. Aber auch Lebensmittel aus dem „Werft-Casino“, der Betriebsstätte AG Weser des Martinshofes, mit Spezialitäten wie besonderen Teemischungen, einer delikaten Bratapfelkonfitüre und verschiedenen Gewürzsoßen locken inzwischen die Feinschmecker in die Verkaufsausstellung.

An den kommenden neun Öffnungstagen werden etwa 50.000 Besucherinnen und Besucher in der Unteren Rathaushalle erwartet. Der Martinshof dankt mit dieser Verkaufsausstellung auch den Bürgerinnen und Bürgern, sowie den Betrieben der Stadt Bremen für die zahlreiche Unterstützung der inzwischen 1.700 beschäftigten Menschen des Martinshofes an 30 Standorten in der Stadt Bremen.

Mehr als 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten an den Ausstellungstagen im Verkauf. So steht kompetentes Werkstattpersonal für alle Auskünfte zur Verfügung.

Empfang der Werkstatt für behinderte Menschen Martinshof

Vor der Eröffnung der Rathaus-Ausstellung lädt der Martinshof für Freitag, den 25. November 2005, um 15.00 Uhr seine Kunden (Auftragsfirmen, Rehabilitationsträger, Kooperationspartner, Soziale Dienste, sowie den weiteren Freundeskreis der Werkstatt) zum großen Jahrestreffen in die Untere Rathaushalle ein, um sich für die gute Zusammenarbeit zu bedanken.

Neben der Begrüßung durch den Geschäftsführer der WERKSTATT BREMEN, Wilfried Hautop, werden Bürgermeister a.D. Hans Koschnick und Christian Panzik (DaimlerChrysler AG – Leiter Werkslogistik) jeweils ein Kurzreferat zu den Entwicklungen und ihren ganz persönlichen Erfahrungen mit dem Bremer Martinshofes halten.

Beide Referenten ermutigen den Martinshof, sich auch den heutigen neuen Anforderungen zu stellen und sind überzeugt, dass der Martinshof nicht nur geeignete Arbeit, sondern auch viele Freundschaften und Begegnungen für die Menschen ermöglicht. Der Martinshof sei eine unverzichtbare Institution in dieser Stadt und habe mit der Stiftung Martinshof und der neuen Werkstatt Nord gGmbH wichtige Weichen für die Zukunft gestellt.