Sie sind hier:

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport

Jugendliche an Hirnhautentzündung erkrankt


28.02.2003

Drei Fälle von Meningitis in Bremen

In den letzten eineinhalb Wochen sind in Kirchhuchting drei Jugendliche an einer Hirn-hautentzündung erkrankt. In einem Fall wurden Meningokokken als Krankheitsursache festgestellt. Alle Erkrankten werden noch stationär behandelt.


Bisher gibt es keinen erkennbaren Zusammenhang zwischen den Erkrankungsfällen, da die Jugendlichen nicht auf eine gemeinsame Schule gehen und untereinander kei-nen Kontakt in der Freizeit hatten.


Das Gesundheitsamt Bremen hat bei allen Patienten die engen Kontaktpersonen er-mittelt und über Prophylaxe-Maßnahmen informiert. Die Gefahr einer Ansteckung be-steht bei Meningitis nur für Personen die engen Kontakt zu einem Erkrankten hatten. Bei nur flüchtigem Kontakt oder bei Kontakt zu Kontaktpersonen besteht keine Anste-ckungsgefahr. In Bremen treten in jedem Jahr fünf bis acht Erkrankungen an Meningokokkenmeningitis meist im jugendlichen Alter auf.


Die Schulen wurden vom Gesundheitsamt über die Erkrankung der jeweiligen Schüler informiert.