Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Archiv
  • Notwendige Labor-Kapazitäten aufgebaut
    Gehirnproben von Rindern können seit wenigen Tagen selbst untersuchen werden

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

Notwendige Labor-Kapazitäten aufgebaut
Gehirnproben von Rindern können seit wenigen Tagen selbst untersuchen werden

09.01.2001

Das Bremer Landesuntersuchungsamt für Chemie, Hygiene und Veterinärmedizin (LUA) teilt mit:

Seit 5. Dezember 2000 sind BSE-Schnelltests bei allen geschlachteten Rindern vorgeschrieben, die älter als 30 Monate sind. Für eine Übergangszeit sind bis jetzt rund 2000 Proben von in Bremen und Bremerhaven geschlachteten Tieren im Auftrag des Bremer Gesundheitsressorts von einem Privatlabor in Hamburg analysiert worden.

In Rekordzeit ist es dem Bremer Landesuntersuchungsamt für Chemie, Hygiene und Veterinärmedizin (LUA) gelungen, die notwendigen Labor-Kapazitäten aufzubauen, um die Gehirnproben der Rinder seit wenigen Tagen selbst untersuchen zu können.