Sie sind hier:

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport

Bundeswettbewerb „Vorbildliche Integration von Aussiedlern“

14.05.2001

Der Bundesbeauftragte für Aussiedlerfragen, Jochen Welt (MdB), hat zur Teilnahme am 4. Bundeswettbewerb „Vorbildliche Integration von Aussiedlern" aufgerufen. Zehn herausragende Projekte werden mit Geldpreisen à 5.000 DM prämiert.

Der diesjährige Wettbewerb steht unter dem Motto „Neue Modelle zur wohnumfeldbezogenen Eingliederung jugendlicher Aussiedler unter Einbeziehung anderer Zuwanderergruppen". Damit sollen neue Modelle zur Integration jugendlicher Spätaussiedler herausgestellt werden, die vorbildlich aus örtlichen Netzwerken heraus ein Miteinander mit anderen Zuwanderergruppen und Einheimischen in ihrem Wohnumfeld fördern. Bei-spielgebend sollen hierbei vor allem Projekte sein, die in Zusammenarbeit mit kom-munalen Einrichtungen, freien und kirchlichen Trägern, Arbeitsämtern, Gewerkschaften und Arbeitgebern zu einem selbstbestimmten, konfliktfreien und gemeinsamen Handeln von Jugendlichen aus unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen führen. Hiermit sollen weitere Anregungen für die Integrationsarbeit gegeben werden.

Der Wettbewerb umfasst Praxismodelle aus den Lebensbereichen Jugendlicher wie Schule, Ausbildung, Beruf, Nachbarschaft, Sport und Freizeit.

Teilnahmeberechtigt sind kommunale Gebietskörperschaften, Organisationen, Kirchen Verbände, Vereine, Initiativen, Betriebe und Schulen, die in Kooperationen und Netzwerken zusammengeschlossen sind.