Sie sind hier:

Die Senatorin für Finanzen

„Pioniere“ des Studiengangs Steuer- und Wirtschaftsrecht haben ihr Studium absolviert

31.08.2006

Finanzsenator Dr. Ulrich Nußbaum gratulierte zur „Meisterleistung“ und überreichte die Staatsprüfungszeugnisse im Rathaus

Der 2002 neu konzipierte Internationale Studiengang Steuer- und Wirtschaftsrecht (ISWR) der Hochschule für Öffentliche Verwaltung (HfÖV) in Kooperation mit der Hochschule Bremen kann seit heute (31.8.2006) die ersten neun Absolventinnen und Absolventen verzeichnen. Die „Pioniere“ des ISWR haben ihre Prüfungen innerhalb der Regelstudienzeit erfolgreich abgeschlossen und wurden dafür mit der Zeugnisüberreichung im Rathaus mit anschließendem Empfang „belohnt“.

Finanzsenator Dr. Ulrich Nußbaum beglückwünschte die Studierenden zu ihrem Abschluss und bekundete seine Anerkennung gegenüber der erbrachten Leistung: „Sie haben es in der Regelstudienzeit von acht Semestern geschafft, diesen Studiengang zu meistern. Ich sage bewusst ‚zu meistern’, denn der Stoff, den Sie bewältigt, und das Engagement, das Sie gezeigt haben, ist nach meiner Überzeugung eine Meisterleistung, zu der ich Ihnen ganz herzlich gratuliere.“

Der ISWR mit seinen beiden Studienschwerpunkten Steuer- und Wirtschaftsrecht und dem Pflichtpraktikum im Ausland ist in dieser Form einmalig in Deutschland. Die Studierenden des Schwerpunktes Steuerrecht können zusätzlich zu ihrem Diplomabschluss die Staatsprüfung mit der Möglichkeit einer Anerkennung der Laufbahnbefähigung für den öffentlichen Dienst. erwerben. Dies ist sonst nur im Rahmen der internen Ausbildung für den gehobenen Dienst der Steuerverwaltung möglich. Mit seinen zusätzlichen wirtschaftlichen, sozialwissenschaftlichen und fremdsprachlichen Studienanteilen eröffnet der Studiengang seinen Absolventinnen und Absolventen nicht nur gute Chancen auf einen Arbeitsplatz in der öffentlichen Verwaltung, sondern auch in privatwirtschaftlichen Bereichen wie Steuer- und Unternehmensberatungen.

Finanzsenator Dr. Nußbaum überreichte den acht Steuerjuristinnen und Steuerjuristen die Staatsprüfungszeugnisse und gab ihnen und der einzigen Absolventin des Wirtschaftsrechts seine guten Wünsche mit auf den Weg zum Berufsstart: “Sie haben in diesem Studiengang das Lernen gelernt. Sie haben mit der erfolgreich bestandenen Prüfung viel Selbstvertrauen erhalten. Ich wünsche Ihnen, dass Sie dieses Selbstvertrauen niemals verlieren und es als wichtigen Schlüssel zu Ihrem beruflichen Erfolg mitnehmen.“