Sie sind hier:
  • 21. Major Cities of Europe (MCE) Conference in Bremen und Bremerhaven

Die Senatorin für Finanzen

21. Major Cities of Europe (MCE) Conference in Bremen und Bremerhaven

31.05.2002

Bürgermeister Hartmut Perschau eröffnet die Tagung

Bürgermeister Hartmut Perschau begrüßt am Montag, 3. Juni 2002, um 14 Uhr die Teilnehmenden der Major Cities of Europe (MCE) Conference 2002 in Bremen und Bremerhaven im Haus der Bürgerschaft gemeinsam mit Giorgio Prister von IBM und dem Präsidenten des MCE, Dr. Joachim Schiff.


Die Konferenz wird vom 3. bis 5. Juni in Bremen und Bremerhaven ausgerichtet. Hauptthemen des europäischen Ideen- und Informationsaustausches im Bundesland Bremen sind das E-Government, die Digitale Signatur und das Customer Relationship Management (CRM). Die Konferenz startet am 3. Juni mit einem Tag der gastgebenden Städte. Dort werden die neuen Herausforderungen Bremens auf dem Weg zum Konzern, die Public-Private Partnership sowie der Weg Bremerhavens zur digitalen Stadt vorgestellt.


Die MCE Konferenz ist ein wichtiges Forum der Informationstechnologie. Die zirka 80 Teilnehmenden sind in staatlichen Stellen, in Organisationen und in Unternehmen der Informationstechnologie tätig. Die MCE wurde 1982 in London gegründet. Die jährlichen Konferenzen werden in unterschiedlichen europäischen Städten, vornehmlich in den europäischen Metropolen wie beispielsweise Rom, Paris und London, abgehalten. Die Tagung in Bremen und Bremerhaven ist die Dritte in Deutschland.