Sie sind hier:

Die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa

Ausgezeichnet familienfreundlich!

Neues Siegel für Unternehmen zur Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf

21.10.2014

Im Zuge des zunehmenden Fachkräftebedarfs wird es für Unternehmen immer wichtiger, sich attraktiv zu positionieren, um bewährte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Unternehmen zu halten und neue zu finden. "Familienfreundlichkeit steht für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer nach wie vor hoch im Kurs", betont der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen, Martin Günthner. "Obschon Bremen über eine lange Tradition familienfreundlicher Ansätze in - vor allem großen - Bremer Unternehmen und Institutionen verfügt", ergänzt Dr.Matthias Fonger, Hauptgeschäftsführer und der Handelskammer Bremen, "benötigen insbesondere die kleinen und mittelständischen Betriebe oftmals noch konkrete, individuelle Unterstützung vor Ort, um passgenaue Maßnahmen entwickeln zu können".

Hier setzt das neue Siegel "AUSGEZEICHNET FAMILIENFREUNDLICH" an – Unternehmen erhalten durch das Siegel fachspezifische Expertise und Unterstützung vom Impulsgeber Zukunft e.V. Das Siegel, welches mit finanzieller Unterstützung des Senators für Wirtschaft, Arbeit und Häfen sowie der Handelskammer Bremen durch den Impulsgeber Zukunft e.V. entwickelt wurde, bündelt die vorhanden Angebote und macht neue Potenziale sichtbar. So können bereits vorhandene familienfreundliche Maßnahmen weiterentwickelt sowie neue Angebote eingesetzt werden. Diese reichen von Arbeitszeitmodellen, über betrieblich unterstützte Kinderbetreuung bis hin zur Vereinbarkeit von Beruf und Angehörigenpflege – es gibt viele gute Angebote, die nicht unbedingt kostenintensiv sein müssen, um eine hohe Wirkung zu erzielen.

Drei Schritte zum Siegel – für Unternehmen niedrigschwellig und unbürokratisch:

  • Unternehmen bekunden ihr Interesse und erhalten den Fragebogen zum Ausfüllen (auch auf der Homepage www.ausgezeichnet-familienfreundlich.de herunterzuladen)
  • Sie vereinbaren einen Termin für ein Vor-Ort-Gespräch mit Frau Fehre oder Frau Purnhagen vom Impulsgeber Zukunft e.V. und erhalten das Ergebnis Ihrer Bewertung präsentiert. Im Anschluss wird in einem Zukunftsworkshop (Dauer 2-3 Std.) eruiert, welche 1-3 Maßnahmen der Betrieb zukünftig ausbauen oder neu entwickeln möchte. Darüber werden sogenannte Zielvereinbarungen geschlossen. Diese bilden den Rahmen für die geplante Entwicklung in den kommenden zwei Jahren.
  • Sie erhalten das Siegel - als Urkunde sowie als Bilddatei für Ihre öffentlichkeitswirksame Anwendung.

Viele Unternehmen interessieren sich schon jetzt für das regionale Siegel und befinden sich bereits im Bewerbungsprozess für das regionale Landbremische Siegel. Eines von Ihnen hat den Prozess schon durchlaufen und stellt sich als familienbewusste Kanzlei Büsing, Müffelmann und Theye mit interessanten Angeboten vor. "Denn", so Dr. Robert Hintze, "gerade flexible Arbeitsmodelle und Teilzeitlösungen steigern die Attraktivität unserer Kanzlei für potenzielle neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Eine familienfreundliche Unternehmenskultur ist auch in einer mittelständischen Bremer Traditionskanzlei möglich. Wir können alleine keine eigene betriebliche Kinderbetreuung ins Leben rufen, aber mit überbetrieblichen Verbundlösung mit anderen Unternehmen kann da schon was möglich gemacht werden". Dr. Hintze beschreibt weiterhin, dass die Unterstützung vor Ort für die Kanzlei ein wesentlicher Faktor war, sich mit dem Siegel zu befassen. Der Impulsgeber Zukunft e.V. agiert dabei als zentrale Servicestelle rund um die Vereinbarkeit Beruf und Familie und stellt mit dem vorhandenen Netzwerk eine Plattform bereit, die die Kanzlei sinnvoll nutzen kann. Mit dem Siegel erhält der Betrieb auch umfangreiche Informationen und weiterführende Services z.B. zu Kinderferienbetreuung im Bremen sowie individuelle Unterstützung wie im Falle von Büsing, Müffelmann & Theye für die Einrichtung eines mobilen Eltern-Kind-Arbeitszimmers. "Nun können auch Betreuungs-Notfälle und Randzeiten abgedeckt werden, da unser mobiles Eltern-Kind-Zimmer zusätzlich mit einem mobilen Laptop-Arbeitsplatz, einer Spielekiste sowie einer Leseecke, zum Teil mit einer vorlesenden Bibliothekarin, ausgestattet ist."

Weitere Informationen:

Service-Telefon
Impulsgeber Zukunft e.V.
0421 - 218 617 52 / -3
Kerstin Purnhagen und Rena Maria Fehre
Universitätsallee 21-23
28359 Bremen

info@ausgezeichnet-familienfreundlich.de
www.ausgezeichnet-familienfreundlich.de
www.impulsgeber-zukunft.de