Sie sind hier:
  • Die Hochschule Bremen teilt mit:
    Bewerbungen auch ohne Hochschulreife möglich Stichtag 28. Februar 2001: Bewerbungsschluss für Einstufungsprüfungen


Die Senatorin für Kinder und Bildung

Die Hochschule Bremen teilt mit:
Bewerbungen auch ohne Hochschulreife möglich Stichtag 28. Februar 2001: Bewerbungsschluss für Einstufungsprüfungen


17.01.2001

Wer sich für ein Studium an der Hochschule Bremen interessiert, jedoch nicht über Fachhochschulreife oder Abitur (Allgemeine Hochschulreife) verfügt, kann sich unter bestimmten Voraussetzungen dennoch an der Hochschule Bremen für einen Studiengang bewerben. Für diesen Personenkreis kommt die Einstufungsprüfung in Frage, deren erfolgreiches Bestehen zur Bewerbung um einen Studienplatz an der Hochschule Bremen berechtigt. Bis zum 28. Februar muss ein Antrag auf Zulassung zur Einstufungsprüfung gestellt werden, wenn eine Studienplatzbewerbung zum Wintersemester 2001/2002 geplant ist.


Die Zulassung zur Einstufungsprüfung, die ein Beratungsgespräch, eine Hausarbeit oder Klausur und eine mündliche Prüfung beinhaltet, ist an folgende Bedingungen geknüpft:


  • Vollendung des 24. Lebensjahres

  • Nachweis einer mindestens zweijährigen abgeschlossenen Berufsausbildung

  • Nachweis einer bezogen "auf das angestrebte Studium förderliche Berufstätigkeit nach der abgeschlossenen Berufsausbildung über mindestens drei Jahre"

  • Teilnahme an Veranstaltungen der Fort- und Weiterbildung

  • einjähriger Aufenthalt in Bremen


Die Bewerbungsunterlagen, die Lebenslauf, Zeugniskopien, Nachweise über Fort- und Weiterbildungen sowie Angaben über die angestrebte Studienrichtung enthalten sollten, sind an die Hochschule Bremen, Prof. Dipl.-Ing. H.-H. Albers, Neustadtswall 30, D-28199 Bremen, zu richten.


Nähere Auskünfte erteilt Prof. Dipl.-Ing. Heinz-Hermann Albers, Telefon: 0421-5905-2741, E-Mail: kralbers@hs-bremen.de .