Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Der EuropaPunktBremen erinnert gemeinsam mit dem Europe Direct in Gdańsk (Danzig) an die "Heldinnen von Solidarność"

Die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa

Der EuropaPunktBremen erinnert gemeinsam mit dem Europe Direct in Gdańsk (Danzig) an die "Heldinnen von Solidarność"

10.12.2021

Am 13. Dezember vor 40 Jahren wurde in Polen das Kriegsrecht ausgerufen. Der EuropaPunktBremen führt deshalb am Montag, den 13. Dezember 2021 um 18 Uhr eine deutsch-polnische Gemeinschaftsveranstaltung durch. Die Veranstaltung findet online statt und wird simultan in drei Sprachen (Deutsch, Polnisch, Englisch) gedolmetscht.

In dieser Online-Veranstaltung wird ein detaillierter Blick auf die Rolle der Frauen der Solidarność geworfen. Denn bis heute wird häufig übersehen, dass ohne sie der historische Erfolg der Bewegung undenkbar gewesen wäre, da die prominenten Mitglieder überwiegend männlich waren und viele von ihnen mit Beginn des Kriegsrechts verhaftet wurden. Die Frauen der Solidarność, die in etwa die Hälfte der Mitglieder der Gewerkschaft stellten, waren überwiegend weniger sichtbar, wurden seltener inhaftiert und übernahmen nach Einführung des Kriegsrechts zum großen Teil die Aufgabe, die Bewegung am Leben zu erhalten.

Zeitzeuginnen von damals werden schildern, wie sie die damaligen Ereignisse erlebt haben, und gemeinsam wollen wir beleuchten, welche Schlussfolgerungen sich daraus für politisches und gesellschaftliches Engagement für heute ergeben – in Polen, in Deutschland, und in Europa.

Ort: Online, Anmeldung unter europa.bremen.de/veranstaltungen, beziehungsweise us06web.zoom.us/webinar/register/WN_KDaViH3QTYWnuH17Wd9zJA.

Es begrüßt die Vize-Präsidentin der Bremischen Bürgerschaft, Antje Grotheer.

Gäste:

  • Henryka Krzywonos, ehem. Mitglied des Sejm, ehemals Mitglied des überbetrieblichen Streikkomitees in Gdansk/Danzig,
  • Grażyna Staniszewska, ehem. Mitglied des Sejm, Des Senats der Republik Polen und des Europäischen Parlaments, ehemals Aktivistin der Gewerkschaft Solidarność und politisch Inhaftierte
  • Marta Palińska, Frauenrechtlerin und Umweltschützerin, Aktivistin von Greenpeace Polska
  • Katarzyna Weichert, Vorsitzende der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Bremen e.V.
  • und weitere

Eine Gemeinschaftsproduktion des EuropaPunktBremen mit dem Europe Direct Gdańsk, dem Verein Medien-Bildung-Demokratie, der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Bremen und der Forschungsstelle Osteuropa an der Uni Bremen.

Der EuropaPunktBremen existiert seit 14 Jahren und ist üblicherweise montags bis freitags geöffnet. Corona-bedingt gegenwärtig nur nach Terminvereinbarung.

EuropaPunktBremen
Am Markt 20
28195 Bremen
Tel.: (0421) 361 83375
EU-Abteilung: (0421) 361 8995
E-Mail EPB@europa.bremen.de

Ansprechpartner für die Medien:
Christoph Sonnenberg, Stellvertretender Pressesprecher bei der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa, Tel.: (0421) 361-82909, E-Mail: christoph.sonnenberg@wae.bremen.de