Sie sind hier:

Die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa

Bremer Weihnachtsmarkt und Schlachte-Zauber beginnen am 21. November

18.11.2022

Mit seiner zentralen Innenstadtlage und dem historischen Ambiente zwischen Rathaus, Rolandstatue, Dom und Liebfrauenkirche gilt der Bremer Weihnachtsmarkt als einer der schönsten Deutschlands. Ab Montag (21. November 2022) bieten 140 festlich geschmückte Buden und Geschäfte in Bremens "guter Stube" neben kulinarischen Köstlichkeiten auch ein breites Angebot an Schmuck, Kleidung und Kunsthandwerk. Nicht fehlen dürfen hier Kinderkarusselle und das historische Riesenrad.

Gaumenfreuden und Geschenkeideen für Klein und Groß bieten auch die 100 Händlerinnen und Händler an der Weserpromenade. Seit Anfang November wurde an der Bremer Schlachte gezimmert, aufgebaut und dekoriert. Das historische Piratendorf im Stil der Hanse, die winterlichen Verkaufshütten, festlich beleuchtete Schiffe und das eisblaue Licht stehen für die Einzigartigkeit des Schlachte-Zaubers, der ebenfalls am 21. November eröffnet wird.

Für stimmungsvolle Musik sorgen die Turmbläser, die samstags auf dem Rathausbalkon bekannte Weihnachtslieder spielen. An den Donnerstagabenden wandeln Fantasiewesen mit beleuchteten Gewändern auf Stelzen und mit musikalischer Begleitung zwischen den Buden.

Dazu Kristina Vogt, Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa: "Ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt und dem Schlachte-Zauber gehört für viele Bremerinnen und Bremer zur Vorweihnachtszeit einfach dazu. Dafür kommen auch viele Gäste von außerhalb im Advent extra nach Bremen. Dass die Hotels an den Wochenenden nahezu ausgebucht sind, freut mich sehr. Das ist ein gutes Signal für die Unternehmen und Beschäftigen im Gastgewerbe und im Einzelhandel, die in den vergangenen zwei Jahren besonders von den Einschränkungen der Corona-Pandemie betroffen waren." Und fügt hinzu: "Auch in diesem Jahr schmückt den Weihnachtsmarkt ein stattlicher Weihnachtsbaum. Mein besonderer Dank gilt der Familie Ruppert, die die zwölf Meter hohe Tanne auf dem Marktplatz gespendet hat. Bedanken möchte ich mich auch bei Schaustellerinnen und Schaustellern. Ihnen wünsche ich erfolgreiche 33 Tage."

Bis vor wenigen Tagen stand der imposante Nadelbaum noch im Garten der Familie in Geestland. Jetzt ist die Tanne mit Lichterketten und bunten Anhängern geschmückt ein Treffpunkt und ein beliebtes Fotomotiv auf dem Marktplatz.

Apropos Lichterketten: Vor dem Hintergrund der aktuellen Energiekrise wird die Beleuchtung 2022 energieeffizienter gestaltet. So werden die Beleuchtungszeiten um zwei Stunden reduziert. Zudem wird dort auf den Einsatz von Lichterketten verzichtet, wo die Stände und Fahrgeschäfte für ausreichend Beleuchtung sorgen – wie etwa bei den Bäumen auf dem Domshof. Zudem nutzen die Schaustellerinnen und Schaustelle sowie die Händlerinnen und Händler an ihren Stände alle Energiesparmöglichkeiten aus, etwa indem sie auf stromsparende Leuchtmittel wie LED-Lampen umgerüstet haben.

Eine Zulassung für den Weihnachtsmarkt haben insgesamt 240 Geschäfte erhalten, darunter sind unter anderem:
91 Verkaufsstände
4 Karusselle
30 Süßwarenstände
54 Imbissbetriebe
23 Ausschankbetriebe

Öffnungszeiten Weihnachtsmarkt:
montags bis donnerstags von 10 bis 20.30 Uhr
freitags und samstags von 10 bis 21 Uhr
sonntags von 11. bis 20.30 Uhr

Öffnungszeiten Schlachte-Zauber:
sonntags bis donnerstags von 11 bis 20.30 Uhr
freitags und samstags von 11 bis 21 Uhr

Übersicht über die Veranstaltungen:

  • Eröffnungsgottesdienst im Dom am 21. November 2022, 16 Uhr, anschließend Einschalten der großen Tanne auf dem Marktplatz vor dem Haus der Bürgerschaft
    durch die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa, Kristina Vogt, und den Präsidenten der Bremischen Bürgerschaft, Frank Imhoff.
  • Winterfantasien von Stelzen-Art, jeweils am 24. November, 1. Dezember, 8.Dezember und 15.Dezember 2022, 18 bis 20 Uhr auf dem Weihnachtsmarkt. Illuminierte Stelzenläuferinnen und –läufer wandeln zwischen den Buden des Weihnachtsmarktes.
  • Turmbläser auf dem Rathausbalkon, jeweils am 26. November, 3. Dezember, 10. Dezember und 17. Dezember 2022, ab 18 Uhr.
  • Weihnachtsmann öffnet die Türen in seinem Weihnachtsmannhäuschen am Rathaus, täglich um 16 Uhr.

Weitere Informationen auch unter www.bremer-weihnachtsmarkt.de und www.grossmarkt-bremen.de/maerkte/schlachte-zauber/

Ansprechpartnerin für die Medien:
Kristin Viezens, Pressesprecherin bei der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa, Tel.: (0421) 361-59090, E-Mail: kristin.viezens@wae.bremen.de