Sie sind hier:

Die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa

Bremens Wirtschaftssenator rät: Nicht warten, starten…

16.11.2004

Neue Marketingkampagne soll Zahl der Existenzgründungen weiter steigern

Die Bremer ExistenzGründungsInitiative B.E.G.IN startet in diesen Tagen ihre neue Marketingoffensive mit diversen Veranstaltungen in Bremen und Bremerhaven. Die Kampagne richtet sich an Existenzgründerinnen und –gründer sowie junge Unternehmen aus dem Zwei-Städte-Staat. Im Zentrum der Aktivitäten stehen die Gründungstage, die im kommenden Jahr im Rahmen der START Messe in Bremen stattfinden werden. Die START Messe in Essen ist die Leitmesse für Existenzgründung, Franchising und junge Unternehmen in Deutschland. Im Mai 2005 wird das überaus erfolgreiche Ausstellungskonzept als bundesweit erster Ableger in der Hansestadt umgesetzt.


Herzstück des B.E.G.IN-Marketingkonzeptes ist ein roter Startblock. „Der Startblock ist Symbol für den Sprung in die Selbstständigkeit, für Dynamik und Bewegung. Unser Ziel ist es, Gründerinnen und Gründer weiterhin maßgeblich beim Schritt in die Selbstständigkeit zu unterstützen. Gleichzeitig verdeutlichen wir mit dem Startblock die Dynamik und Attraktivität der beiden Standorte Bremen und Bremerhaven als gutes Pflaster für Existenzgründungen“, erklärte Bürgermeister und Wirtschaftsenator Dr. Peter Gloystein am Dienstag, 16. November, vor Journalisten.


Um potenzielle Gründerinnen und Gründer zu motivieren, auch in schwierigen Zeiten mit einer guten Vorbereitung den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen, stehen im Rahmen der Kampagne wieder vier ausgewählte Existenzgründer für die erfolgreichen Aktivitäten von B.E.G.IN. Bereit zum Sprung vom roten B.E.G.IN-Startblock werben sie auf Anzeigen, Plakaten und anderen Werbemitteln für das Gründungs-Netzwerk und berichten darüber hinaus auch live auf verschiedenen Veranstaltungen über ihre Erfahrungen. Eine junge Unternehmerin aus dem Fischhandel in Bremerhaven, ein Betreiber einer Indoor-Fußballanlage, ein selbstständiger Dachdeckermeister und die Inhaberin einer Suppenbar aus Bremen zeigen das vielseitige Spektrum an Existenzgründungen auf und bieten Identifikation für potenzielle Interessenten.


Die vier Teilnehmer der Kampagne sind ermutigende Beispiele erfolgreicher Existenzgründungen und stehen auch für den Erfolg von B.E.G.IN. „Das B.E.G.IN-Netzwerk hat sich als hervorragendes Instrument zur Förderung und Beratung von Existenzgründungen in Bremen und Bremerhaven entwickelt“, lobte Gloystein. Das beweise auch die aktuelle Statistik: Die Zahl der Anfragen an die B.E.G.IN-Gründungsleitstelle in diesem Jahr, die sich schon 2003 verdoppelte, konnte weiter gesteigert werden. Auch die durchgeführten Beratungen sind gegenüber dem Vorjahr noch einmal stark angestiegen. Der Wirtschaftssenator: „Dank B.E.G.IN kann das Land Bremen in Hinblick auf Beratung und Förderung von Existenzgründungen erneut bundesweit Impulse setzen. In der angespannten wirtschaftlichen Situation ist dieser Umstand besonders positiv zu bewerten.“


Information, Beratung, Austausch und Kontakte – dieser hilfreiche Mix für Gründerinnen und Gründer wird mit der neuen Reihe von November 2004 bis Juni 2005 fortgesetzt. Zahlreiche Veranstaltungen in Bremen und Bremerhaven gehen wieder auf die vielfältigen Aspekte der Existenzgründung ein. Der Eintritt für alle Starterlounges ist wie immer kostenlos.


Auftaktveranstaltung der neuen B.E.G.IN-Veranstaltungsreihe ist die Starterlounge am 16. November mit dem Thema „Selbstständigkeit – Überleben in schwierigen Zeiten“, die in Kooperation mit der Handelskammer Bremen durchgeführt wird. „Wir freuen uns, mit der Auftaktveranstaltung im Haus Schütting einen wichtigen Impuls für die Existenzgründungslandschaft in Bremen und Bremerhaven geben zu können“, unterstreicht Handelskammer-Präses Dr. Patrick Wendisch die Bedeutung der Veranstaltung.



B.E.G.IN ist eine Initiative des Senators für Wirtschaft und Häfen. Insgesamt 15 Einrichtungen kooperieren in dem Netzwerk. Als erster Ansprechpartner für potenzielle Gründerinnen und Gründer fungiert die Gründungsleitstelle beim Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft e.V. (RKW) Bremen. Neben eigenen Beratungsleistungen vermittelt die Gründungsleitstelle auch an die entsprechenden Netzwerkpartner. Die Initiative ist seit 1998 erfolgreich in Bremen und Bremerhaven tätig.


Für Rückfragen steht gerne zur Verfügung:
red pepper. Agentur für Kommunikation GmbH
Judith Remke
0421 59 757 18
jre@redpepper.de



Terminübersicht der B.E.G.IN Marketingoffensive

16.11.04
Starterlounge – der Gründungstreff, 18 Uhr, Handelskammer Bremen: Selbstständigkeit – Überleben in schwierigen Zeiten

18.11.04
Starterlounge – der Gründungstreff, 18 Uhr, Volkshochschule Bremerhaven: Eigene Chefin sein. Frauen starten durch…

20.01.05
Starterlounge – der Gründungstreff, 18 Uhr, Kunsthalle Bremen: Wie viel Marketing braucht mein Unternehmen?

17.02.05
Workshop „Controlling“, 18.00 Uhr, BRIG Bremerhaven: Unternehmen erfolgreich steuern (Anmeldung bis 10.02.05 unter der Hotline 0421/323464-12)

17.03.05
Starterlounge – der Gründungstreff, 18 Uhr, Handelskammer Bremen: Eigene Chefin sein. Selbstbewusst im Wettbewerb

21.04.05
Workshop „Marketing“, 18.00 Uhr, BRIG Bremerhaven: Geschickt neue Kunden gewinnen (Anmeldung bis 13.04.05 unter der Hotline 0421/323464-12

27.05.05 und 28.05.05
START Messe Bremen / Gründungstage Die Messe für Existenzgründung, Franchising und junge Unternehmen. Mehr Infos: www.start-messe.de Messe Bremen, Halle 4.0 und 4.1

Juni 2005 Starterlounge – der Gründungstreff: Der Sommer-Gründungstreff in Bremerhaven. Nähere Infos ab Ende Mai 2005 unter www.begin24.de .