Sie sind hier:

Die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa

Beratung direkt vor Ort: JBA auf Lastenrad-Tour durch die Stadtteile

08.07.2022

Die Sommerferien beginnen bald. Für viele junge Menschen ist das mit der Frage verbunden, wie es anschließend weitergeht: Weiter zur Schule gehen, eine Ausbildung machen oder ein Freiwilliges Soziales Jahr? Die Jugendberufsagentur Bremen-Bremerhaven (JBA) hilft dabei, diese wichtige Entscheidung zu treffen.

Um so viele junge Menschen wie möglich zu erreichen, geht die JBA in diesem Jahr einen neuen Weg. Sie begibt sich auf Lastenrad-Tour durch verschiedene Stadtteile und damit direkt zu den Betroffenen. In der letzten Schulwoche vor den Sommerferien sind die Beraterinnen und Berater an Orten, wo sich Jugendliche und junge Menschen ohnehin nach der Schule aufhalten, um dort mit ihnen ins Gespräch zu kommen, Beratungstermine zu vereinbaren, Ausbildungsstellen anzubieten und Hilfestellungen zu geben. Organisiert wird die Lastenrad-Tour durch das Team der Aufsuchenden Beratung in der Jugendberufsagentur Bremen-Bremerhaven und Initiativen aus den jeweiligen Stadtteilen.

Kristina Vogt, Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa, begrüßt, dass die Jugendberufsagentur dezentrale Beratungen anbietet: "Wir müssen gerade die jungen Menschen, deren Lebenssituation schwieriger ist, in ihren Stadtteilen ansprechen und umfassend informieren, um ein niedrigschwelliges Angebot machen zu können. Es ist sehr gut, dass die JBA jetzt diesen Weg geht und sich per Lastenrad in unterschiedliche Teile der Stadt begibt und mit den Initiativen und Akteurinnen und Akteuren vor Ort kooperiert."

Joachim Ossmann, Vorsitzender der Geschäftsführung Agentur für Arbeit Bremen-Bremerhaven: "Obwohl die Partner der Jugendberufsagentur mit ihren Beraterinnen und Beraterinnen den Jugendlichen an allen Schulen und in unseren Büros am Doventorsteinweg und in Vegesack das ganze Jahr mit Rat und Tat zur Seite stehen, begrüße ich sehr, dass die Jugendberufsagentur sich in diesem Sommer an frequentierten Orten aktiv auf die Jugendlichen zubewegt, um noch bekannter zu werden. Ich wünsche der Aktion – aber viel mehr noch den Jugendlichen, die wir hoffentlich damit erreichen – viel Erfolg!"

Thorsten Spinn, Geschäftsführer des Jobcenter Bremen: "Für den Einstieg in das Berufsleben haben junge Menschen heutzutage eine Vielzahl von Möglichkeiten und Angeboten. Das Aufsuchen der JBA stellt für einige Jugendliche bereits eine Hürde dar. Um sie in dieser wichtigen Lebensphase dennoch unterstützen zu können, bieten wir unsere kompetente Beratung jetzt auch dort an, wo sie sich aufhalten und wir sie erreichen."

Weitere Aktionen der Jugendberufsagentur, die für eine Verbesserung der dezentralen Ansprache junger Menschen eingerichtet wurden, sind unter anderem der 2021 eingerichtete Instagram-Kanal @jba_zukunftklarmachen und Pop-Up Stores "Nicht ohne Ausbildungsplatz in die Ferien", die im Juni dieses Jahres in der Bremer Innenstadt stattgefunden haben.

#läuftbeimir Lastenrad-Tour:

Jeweils von 16-19 Uhr

  • 12. Juli 2022 Lindenhof-Kreuzung, Gröpelingen
  • 13. Juli 2022 Haupteingang Berliner Freiheit, Vahr
  • 14. Juli 2022 Haupteingang Waterfront, Gröpelingen
  • 15. Juli 2022 AWO-Funpark, Kattenturm

Ansprechpartner für die Medien:
Christoph Sonnenberg, Stellvertretender Pressesprecher bei der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa, Tel.: (0421) 361-82909, E-Mail: christoph.sonnenberg@wae.bremen.de