Sie sind hier:
  • Startseite
  • Aktueller Stand Corona in Bremen - Donnerstag, 10. Juni 2021

Die Senatorin für Gesundheit, Frauen und Verbraucherschutz

Aktueller Stand Corona in Bremen - Donnerstag, 10. Juni 2021

10.06.2021






Aktive InfektionenBestätigte Fälle insgesamtGenesene PersonenVerstorbeneInzidenz
Land Bremen 371 (-32) 27.310 (+22) 26.462 (+54) 477 (+0) -
Stadtgemeinde Bremen 275 (-24) 22.787 (+19) 22.137 (+43) 375 (+0) 18,5
Stadtgemeinde Bremerhaven 96 (-8) 4.523 (+3) 4.325 (+11) 102 (+0) 14,1

Stand 10.06.2021 16.00 Uhr, Quelle: Gesundheitsämter Land Bremen, Veränderung zum Vortag.
Angegeben wird die tatsächliche Zahl der täglich gemeldeten Neuinfektionen. Gleichzeitig werden im Rahmen von Qualitätskontrollen einzelne Fälle vorangegangener Meldungen fortlaufend entfernt, da diese nicht in der Zuständigkeit der jeweiligen Gesundheitsämter liegen. Aus diesem Grund kann es zu einer Differenz zwischen bestätigten Fällen und Neuinfektionen kommen.

Im Land Bremen müssen aktuell 25 Personen stationär versorgt werden, davon acht auf Intensivstationen. Sieben der intensivmedizinisch behandelten Personen müssen beatmet werden.

Bei 18 der stationär behandelten Personen handelt es sich um Bürgerinnen und Bürger aus dem Land Bremen. Sechs Personen müssen auf Intensivstationen behandelt werden, alle sechs Personen werden beatmet. Bei mindestens sechs Personen muss der Gesundheitszustand als schlecht oder kritisch beschrieben werden.

Allgemeine Informationen

Besuche in den Krankenhäusern sind eingeschränkt möglich. Bitte informieren Sie sich bei den jeweiligen Krankenhäusern über die krankenhausindividuellen Besuchsregelungen.

Bremerinnen und Bremer können unter der Nummer 115 Informationen über das Corona-Virus erhalten. Diese Nummer lässt sich nicht nur aus der Stadtgemeinde Bremen anrufen, sondern auch aus Bremerhaven. Es werden fortlaufend Informationen auf den Websites des Gesundheitsressorts und der Gesundheitsämter Bremens und Bremerhavens bereitgestellt.

Das Gesundheitsressort rät weiterhin dazu, regelmäßig und sorgfältig Hände zu waschen, auf eine korrekte Hust- und Niesetikette zu achten und Abstand zu erkrankten Personen zu halten. In Fällen von auftretenden Symptomen soll der Hausarzt telefonisch kontaktiert und nicht direkt die Praxis oder Klinik aufgesucht werden. Außerhalb der Sprechzeiten ist der ärztliche Bereitschaftsdienst unter der Nummer 116117 telefonisch erreichbar.

Das Gesundheitsressort weist darauf hin, dass neben der Einhaltung von Abstands- und Hygieneregelungen körperliche Aktivitäten im Freien zur Stärkung des Immunsystems beitragen und psychischen Belastungen entgegenwirken können. Bitte beachten Sie auch dabei die geltenden Kontaktbeschränkungen.

Zum Download: Tabelle Stadteil-Übersicht. (pdf, 489.2 KB)

Alle Informationen auf einer Seite: www.bremen.de/corona

Ansprechpartner für die Medien:
Lukas Fuhrmann, Pressesprecher der Senatorin für Gesundheit, Frauen und Verbraucherschutz, Tel.: (0421) 361-2082, E-Mail: lukas.fuhrmann@gesundheit.bremen.de