Sie sind hier:
  • Senator a. D. Helmut Fröhlich vollendet 70. Lebensjahr Bürgermeister Dr. Scherf gibt für ihn am Mittwoch einen Senatsempfang

Senatskanzlei

Senator a. D. Helmut Fröhlich vollendet 70. Lebensjahr Bürgermeister Dr. Scherf gibt für ihn am Mittwoch einen Senatsempfang

10.06.1999

Ein politischer Mann mit Stehvermögen, der Auseinandersetzungen nicht scheute, aber eben nicht nur zuweilen knorrig, sondern menschlich und verlässlich war: Der frühere Innensenator Helmut Fröhlich vollendet am Mittwoch (16.6.99) sein 70. Lebensjahr. Ihm zu Ehren gibt Bürgermeister Dr. Henning Scherf an diesem Tage einen Senatsempfang in der Oberen Rathaushalle. Dazu werden zahlreiche Wegbegleiter Fröhlichs erwartet, der in seinem Amt das offene Wort schätzte und nie der Verantwortung auswich.


Helmut Fröhlich gehörte der Landesregierung zwölf Jahre lang an von 1971 bis 1983, von 1975 bis zu seinem Ausscheiden aus dem Senat war er Chef der Innenbehörde und auch Vorsitzender der Senatskommission für das Personalwesen. Als Innensenator warnte er im Zusammenhang mit vielen Demonstrationen davor, gesellschaftspolitische Konflikte überwiegend der Polizei zu überlassen.


Der 1929 in Großbrück (Kreis Breslau) gebürtige Fröhlich absolvierte zunächst eine Mechanikerlehre und ab 1947 eine Lehre im Fernmeldehandwerk. Danach war der Sozialdemokrat Ausbilder bei der Bundespost in Oldenburg. Von 1954 bis 1956 studierte er an der Akademie für Wirtschaft und Politik in Hamburg mit dem Abschluß eines graduierten Volkswirts. Fröhlich war von 1957 bis 1971 Sekretär der Deutschen Postgewerkschaft in Bremen, zuletzt deren Bezirksvorsitzender. Der Bremischen Bürgerschaft gehörte er als Abgeordneter von 1967 bis zu seiner Wahl in den Senat an.

Achtung Redaktionen:

Bürgermeister Dr. Henning Scherf gibt am Mittwoch (16.6.99) um 11 Uhr einen Senatsempfang aus Anlaß des 70. Geburtstages von Senator a. D. Helmut Fröhlich (Ort: Obere Rathaushalle). Dazu laden wir hiermit die Kolleginnen und Kollegen der Medien (auch die Bildjournalisten) herzlich ein.