Sie sind hier:
  • DVD zu Kindheit und Jugend in Bremen 1920 - 1970

Die Senatorin für Kinder und Bildung

DVD zu Kindheit und Jugend in Bremen 1920 - 1970

06.03.2006

„Kindheit und Jugend in Bremen 1920 – 1970“, ist der Titel einer DVD, die morgen, am 7. März 06, im Landesinstitut für Schule vorgestellt wird. Die DVD spannt den Bogen vom Baby-Alter bis zur Adoleszenz, von den Badeanstalten an der Weser in den 20er Jahren über Wehrertüchtigung und paramilitärisches Training in den 30er Jahren, die Not der Nachkriegszeit und das Wirtschaftswunder zu Beat, Protest und alternativen Lebensformen im Ostertor der 60er Jahre.

Bereits die vorherige Produktion Vom „Dritten Reich“ zum „Wirtschaftswunder“ hat außerordentlich großen Anklang gefunden und wurde u.a. sogar mit dem Comenius-Preis für innovative Bildungsmedien ausgezeichnet.
Quasi durch das Thema „Kindheit und Jugend“ selbst stellt sich ein deutlicher unmittelbarer Bezug zu Schule und Unterricht von heute her: Schule ist in vielfältigen Formen mit dem Heranwachsen von Kindern und Jugendlichen sowie mit gesellschaftlichen Entwicklungen verknüpft.

So wird auch die DVD Kindheit und Jugend in Bremen 1920 – 1970 wieder ein hervorragendes Medium sein, das sich bestens für Schulen eignet, dieses Thema anschaulich, spannend und verständlich für Schülerinnen und Schüler im Unterricht zu verankern.
Die DVD präsentiert als Leitmedium einen ca. 65minütiger Film und zusätzlich Porträts der Spielzeugabteilung des Focke-Museums, der Schulgeschichtlichen Sammlung und des Landesfilmarchivs, ein Kapitel „Was Spielzeuge erzählen“, ein ausführliches Interview mit der Professorin Annelie Keil, literarische Lesungen von Auszügen aus Carl Dantz, Peter Stoll und Peter Weiss, Abschied von den Eltern, sowie schließlich die Dokumentation eines Schülerprojektes der Schule an der Helgoländer Str. zu Peter Stoll aus dem Jahr 1989.
Das umfangreiche Angebot macht die DVD vielfältig einsetzbar, z. B. beim selbstgesteuerten Lernen, für Recherchen, Referate, Arbeitsgruppen und Präsentationen.

Die Edition Temmen hat sich freundlicherweise wiederum bereit erklärt, die Medienarbeit an den Schulen durch 100 Freiexemplare der DVD „Kindheit und Jugend in Bremen“ zu unterstützen. Dr. Christoph Schottes wird interessierten Lehrkräften im Rahmen der Veranstaltung ein Exemplar für ihre Schule überreichen.

Geplant und realisiert wurde die DVD von Dr. Diethelm Knauf, Landesfilmarchiv, Abteilung
Medien/Landesbildstelle – Landesinstitut für Schule in Kooperation mit der Filmproduktionsfirma Docarts Medien und der Edition Temmen.