Sie sind hier:

Der Senator für Inneres

Standesamt und Oberlandesgericht ermöglichen Spontan-Eheschließung

23.01.2014

Mit einer spontanen und pragmatischen Hilfsaktion haben am gestrigen Tage (22.01.2014) Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Standesamts Bremen-Mitte und des Hanseatischen Oberlandesgerichts eine Hochzeit gerettet.

Am Morgen fand sich ein Paar bosnisch-herzegowinischer Herkunft mitsamt ihren Zwillingen und der Festgesellschaft im Standesamt an der Hollerallee ein. Der Standesbeamte war zunächst irritiert wegen der Hochzeitskleidung der Anwesenden.
Denn er hatte lediglich zur obligatorischen "Anmeldung der Eheschließung" eingeladen und nicht zu der eigentlichen Eheschließung. Ein Missverständnis, das offenbar aus einer falschen Übersetzung des amtlichen Briefes herrührte. Als das enttäuschte Paar ankündigte, die fest gebuchte Feier am Abend dennoch zu begehen, legte der Standesbeamte den Schalter um und setzte alles in Bewegung, damit das Unmögliche möglich werden konnte: Nach ein paar eilig geführten Telefonaten wurde das Paar mit Anhang zum Oberlandesgericht vermittelt, wo in Windeseile eine noch erforderliche Bescheinigung ausgestellt wurde. Zurück in der Hollerallee wiederum wurde die Festgesellschaft von einem Standesbeamten empfangen, der sich spontan bereiterklärt hatte, die Ehe zu schließen und so die Hochzeitsfeier noch zu retten.