Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Archiv
  • "Afghanistan, wie es keiner kennt" - Senator Ulrich Mäurer lädt zur Benefizveranstaltung ins Rathaus

Der Senator für Inneres

"Afghanistan, wie es keiner kennt" - Senator Ulrich Mäurer lädt zur Benefizveranstaltung ins Rathaus

16.09.2011

Spenden für drei Schulen in Afghanistan für insgesamt 10.000 Kinder hat die Modedesignerin Laila Noor bereits gesammelt. Eine vierte Schule befindet sich derzeit im Aufbau. Eine Benefizveranstaltung im Bremer Rathaus, zu der Innensenator Ulrich Mäurer eingeladen hat, soll helfen, auch dieses Projekt der unermüdlich engagierten Designerin zu realisieren.

Der Benefizabend beginnt am Montag, dem 19. September, um 19.00 Uhr mit einem Grußwort des Innensenators. Anschließend spricht der Afghanistan-Experte und Intendant von Deutschlandradio, Dr. Willi Steul, über die Situation in diesem Land. Den glänzenden Abschluss bildet die Modeschau von Laila Noor mit farbenprächtigen und hochwertigen Kleidern aus Naturstoffen, die im Design eine Brücke zwischen Orient und Okzident schlagen. Der Erlös der Veranstaltung kommt dem Aufbau der Schule in Afghanistan zugute.

Laila Noor ist die Tochter des letzten frei gewählten Bürgermeisters von Kabul. 1979 musste sie aus ihrem Land fliehen. Nachdem sie im Jahr 2003 zum ersten Mal wieder in ihre Heimat gereist war, war sie entsetzt und betroffen über die Lage der Menschen in Afghanistan. Um Kinder und Jugendliche über Bildung zu stärken, setzt sie sich für den Bau von Schulen ein und sammelt dafür mithilfe ihrer Modeschauen Spenden.