Sie sind hier:

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

Sandaufzug und Matschtisch für Kleinkinder in Horn

Entwurfsplanung für Spielplatz Riemstraße in Horn hängt ab sofort aus

17.11.2020

Die Neugestaltung des Spielplatzes an der Riemstraße in Horn geht in die nächste Phase. Die jetzt vorgelegte Planungsskizze soll angesichts der Pandemie im Rahmen des Beteiligungsverfahrens aber nicht mit Eltern und Kindern auf einer gemeinsamen Veranstaltung durchgesprochen werden. Stattdessen hängt die Entwurfsplanung ab sofort auf dem Spielplatz aus, Stellungnahmen werden per Mail oder telefonisch entgegengenommen werden.

Die Umbaumaßnahmen sollen dann im kommenden Jahr in zwei Bauabschnitten stattfinden. Der genaue Termin hängt von den Lieferfristen der beauftragten Unternehmen ab, die wegen der Corona bedingten Einschränkungen gewissen zeitlichen Risiken unterliegen.

Begonnen wird mit dem Kleinkindspielbereich. Dort entstehen ein kleiner Spielturm mit Rutsche, Kletter- und Balanciermöglichkeiten, ein Sandspielgerät mit Sandbagger, Sandaufzug und "Matschtisch", sowie eine neue Balancierstrecke in den Rasenflächen. Zudem wird eine der jetzigen Schaukeln durch eine Babysitzschaukel ersetzt.

Im zweiten Bauabschnitt werden die Spielgeräte für die Kinder über drei Jahren aufgestellt: eine Seilbahn, ein Klettergerüst mit großer Rutsche, ein Karussell, eine Wippe und mehrere Sitzmöglichkeiten.

Insgesamt stehen für die Neugestaltung circa 160.000 Euro zur Verfügung.

Fragen oder Anregungen zur Entwurfsskizze nimmt Olesya Golovan vom Fachdienst Spielraumförderung im Amt für Soziale Dienste entgegen: Telefon 0421-361-19539, olesya.golovan @afsd.bremen.de

Die Entwurfsskizze hier im Download (pdf, 2.1 MB).

Wir bitten die Medien um einen Hinweis an ihre Nutzerinnen und Nutzer.

Ansprechpartner für die Medien:
Dr. Bernd Schneider, Pressesprecher bei der Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport, Tel.: (0421) 361-4152, E-Mail: bernd.schneider@soziales.bremen.de