Sie sind hier:

Sonstige

Essensversorgung für Obdachlose in Zeiten von Corona

25.03.2020
, jpg, 11.7 KB

Um auch den obdachlosen Bremerinnen und Bremern eine Lebensmittelversorgung in Zeiten von Corona bieten zu können, werden die Bremer Suppenengel ab Freitagmittag (27. März) in einem Versorgungszelt auf der Bürgerweide vor der Stadthalle fertig gepackte Lebensmittel an Bremer Obdachlose abgeben. Viele Organisationen und die Bremer Behörden bemühen sich darüber hinaus aktuell um eine möglichst dezentrale Versorgung von obdachlosen und bedürftigen Bremerinnen und Bremern mit Lebensmitteln. Neben dem neuen Versorgungszelt der Bremer Suppenengel vor der Stadthalle (mittags von 12.30 - 14.30 Uhr) sind mobile Versorgungsfahrräder der Suppenengel und andere Initiativen und Träger in der Stadtmitte unterwegs und es sollen weitere Abgabeorte in Bremen-Nord und anderen Stadtteilen aufgebaut werden.

Die Bremer Suppenengel danken dem Bremer Schaustellerverband für die schnelle und unbürokratische Zurverfügungstellung eines Versorgungszeltes, damit obdachlose und bedürftige Bremerinnen und Bremer auch in Coronazeiten eine Lebensmittelversorgung erhalten können. Wir danken vielen Bremer Unternehmen und den Bremer Behörden, damit vor Ort für Strom, Wasser, Entsorgung und Security gesorgt wird und aktuell parallele Angebote auch in anderen Bremer Stadtteilen aufgebaut werden.

Wir würden uns über weitere Küchen, Restaurants, Hotels etc. freuen, die sich bereit erklären, an einem bestimmten Tag ein frisches Essen zu kochen und dieses mitnahmegerecht portioniert zu spenden. Wir holen es dann ab – bitte sprechen Sie uns an. Kontakt: Bremer Suppenengel, Peter Valtink – Tel 0173 817 4 877 – info@suppenengel.de