Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Umgestaltung der Domsheide – Einladung zur öffentlichen Beteiligungsrunde zur Variantenabwägung

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau

Umgestaltung der Domsheide – Einladung zur öffentlichen Beteiligungsrunde zur Variantenabwägung

21.11.2019

Am Mittwoch, 27. November 2019, um 17 Uhr wird der Abwägungsprozess zur Auswahl einer Planungsvariante zur Umgestaltung der Domsheide in einer öffentlichen Veranstaltung in gewohnter Workshop-Atmosphäre vorgestellt. Ort der Veranstaltung ist das Foyer des Bauressorts, Contrescarpe 72:

Die Redaktionen werden freundlich gebeten, diesen Termin anzukündigen.

Für das Projekt „Umgestaltung Domsheide“ sind Anfang des Jahres erste Beteiligungsrunden durchgeführt worden. Die Nachfrage und Resonanz zum Planungs- und Beteiligungsprozess zeigten ein großes Interesse an der Umgestaltung dieses zentralen Platzes in der Bremer Innenstadt. Insbesondere wurde in den Workshops klar, wie sehr die verschiedenen Planungsziele untereinander konkurrieren und wie komplex die Planungsaufgabe ist. Die Anregungen und Hinweise der Teilnehmer*innen sind in einer „Themenlandkarte“ zusammengestellt worden, die alle wesentlichen, bei der Umgestaltung zu berücksichtigenden Inhalte und Ziele enthält. Aus sechs zur Diskussion vorgelegten Varianten entwickelten sich anhand der Beteiligung 14 Varianten.

Zwei von 14 entwickelten Planungsvarianten konnten nach Abwägung anhand der Ziele und Kriterien aus der Themenlandkarte für eine weiterführende Ausarbeitung ausgewählt werden. Im März 2019 wurde in einer weiteren Beteiligungsrunde ein Zwischenstand zur Planung der Umgestaltung der Domsheide präsentiert und die Vor- und Nachteile der zwei fokussierten Planungsvarianten aufgezeigt und diskutiert.

Diese Varianten sind seither in verkehrsplanerischer und städtebaulicher Hinsicht im Rahmen der Vorentwurfsplanung weiter ausgearbeitet worden. Um eine Entscheidung für eine der beiden Varianten treffen zu können, ist ein umfassender Abwägungsprozess erfolgt. Dieser Prozess wird in der Veranstaltung vorgestellt.

Ansprechpartner für die Medien:
Jens Tittmann, Pressesprecher bei der Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau, Tel.: (0421) 361-6012, E-Mail: jens.tittmann@umwelt.bremen.de