Sie sind hier:

Sonstige

Start der NeustädterLeseLust

Terminhinweis/ Einladung für die Medien für Freitag, 20. September 2019

16.09.2019
, jpg, 26.7 KB

Nach der Waller-, Gröpelinger- und HemelingerLeseLust startet die Neustadt durch und es gründet sich die NeustädterLeseLust! "Das ist doch klasse, dass es in den Stadtteilen so starke und lesefreudige neue Leuchttürme gibt. Wir werden sie nach Kräften dabei unterstützen, mit pfiffigen Aktionen die Begeisterung fürs Lesen zu fördern", freut sich Ulrike Hövelmann, Vorsitzende der BremerLeseLust e.V..

Die Auftaktveranstaltung der "NeustädterLeseLust" findet am Freitag, 20. September 2019, von 10-12 Uhr auf dem Schulgelände der Ganztagsgrundschule der Karl-Lerbs-Straße 70a, 28201 Bremen, statt.

"Wenn wir uns nichts mehr einbilden, nichts mehr vorstellen oder fantasieren können, wird unsere Welt irgendwann grau und langweilig. All die Helden und Geschichten unserer Kindheit sind der Einbildungskraft und Kreativität von Autorinnen und Autoren entsprungen, die auch schon von Kindheitshelden und Geschichten beeinflusst wurden. Wir brauchen Helden von Gestern und wir brauchen neue Heldinnen und Helden für Morgen", begründet Agnes Grams, stellvertretende Schulleiterin der Grundschule an der Karl-Lerbs-Straße und Motor der Neustädter Entwicklung, ihr Engagement.

Ab September vernetzen sich Neustädter Institutionen (Ganztagsgrundschule an der Karl-Lerbs-Straße, Kita Matthias-Claudius-Gemeinde, Kita Thedinghauser Straße, Wilhelm-Kaisen-Oberschule, Rosencafé, Altenpflegeheim Kirchweg, Buchhandlung Buntentor und Buchhandlung Balke) und gründen die NeustädterLeseLust am Standort der Ganztagsgrundschule an der Karl-Lerbs-Straße. So soll ein nachhaltiges Projekt geschaffen werden, mit regelmäßigen Aktionen, die die Lust am Lesen stärken und Kreativität sowie einen generationsübergreifenden Austausch anregen. Weitere Partner sind sehr willkommen!

Zum Download das Programm der Auftaktveranstaltung der NeustädterLeseLust (pdf, 330.9 KB)

Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind zu der Veranstaltung herzlich eingeladen.

Ansprechpartnerinnen für die Medien:
Agnes Grams, Tel.: (0421) 361-59561
Ulrike Hövelmann, Mobil: 0174 3806710