Sie sind hier:

Die Senatorin für Finanzen

Finanzminister wollen Vereine stärken und Ehrenamt fördern

24.05.2019

"Vereine und das dort geleistete ehrenamtliche Engagement tragen viel zum Zusammenhalt unserer Gesellschaft bei", betonte Finanzsenatorin Karoline Linnert heute (24. Mai 2019) auf der Pressekonferenz im Anschluss an die Finanzministerkonferenz in Berlin. Die Minister haben sich für eine Stärkung des Ehrenamtes durch steuerliche Vorteile ausgesprochen. Unter anderem soll der Steuerfreibetrag für Übungsleiterinnen und Übungsleiter um 600 Euro auf 3.000 Euro angehoben werden. Die Ehrenamtspauschale soll von 720 Euro auf 840 Euro steigen. Die Grenze für die Befreiung von der Körperschaftssteuer und Gewerbesteuer bei Vereinen soll von 35.000 Euro auf 45.000 Euro angehoben werden.

Blockade bei Grundsteuer beenden
Finanzsenatorin Linnert forderte Bayern auf, seine Blockade einer verfassungskonformen Reform der Grundsteuer auf Bundesebene endlich zu beenden: "Die Zeit drängt. Die Kommunen brauchen diese wichtige konjunkturunabhängige Einnahmequelle zur Finanzierung ihrer Aufgaben."

Ansprechpartnerin für die Medien:
Dagmar Bleiker, Pressesprecherin bei der Senatorin für Finanzen, Tel.: (0421) 361-4072, E-Mail: dagmar.bleiker@finanzen.bremen.de