Sie sind hier:

Die Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz

Wo arbeiten nach dem Studium?

Internetplattform „EXPerts Bremen“ bringt Absolventinnen und Absolventen und Bremer Unternehmen zusammen

23.05.2019

Die Nachfrage nach geeigneten Akademikerinnen und Akademikern in der Bremer Wirtschaft ist sehr groß. Um noch mehr Absolventinnen und Absolventen der Bremer Hochschulen in Bremen und Bremerhaven zu halten, gib es nun einen Info-Service für offene Stellen, denn nicht immer wissen Jobsuchende von den Angeboten in ihrem Umfeld. Eine neue Vermittlungsplattform will jetzt Unternehmen und Organisationen in Bremen und Bremerhaven mit hochqualifizierten Fachkräften zusammenbringen.

„EXPerts Bremen“ heißt das neue Angebot, das ab dem 15. Juni 2019 systematisch die Karriere- und Jobseiten Bremer und Bremerhavener Unternehmen und Organisationen nach freien Stellen durchsucht. Per Sucheingabe können Absolventinnen und Absolventen die Stellenausschreibungen gezielt sichten. Damit soll es für Akademikerinnen und Akademiker einfacher werden, sich einen tagesaktuellen Überblick über möglichst alle offenen Stellen im Land Bremen zu verschaffen. Das Ziel ist, sie verstärkt für den Wirtschaftsstandort Bremen und Bremerhaven zu gewinnen. Senatorin Eva Quante-Brandt: „Wir haben viele hochqualifizierte Absolventinnen und Absolventen an unseren Hochschulen, die wir natürlich gerne in den Unternehmen in Bremen und Bremerhaven halten möchten. Wenn die Plattform dabei hilft, beide Seiten zueinander zu bringen, dann ist uns schon ein wichtiger Schritt gelungen.“

Das Bundesland Bremen verfügt mit seiner vielfältigen Hochschullandschaft über ein breites Angebot an akademischen Ausbildungsmöglichkeiten. Von den über 36.000 Studierenden im Land Bremen beenden jährlich rund 6.000 ihr Studium erfolgreich mit einem akademischen Abschluss.

Die Uzuner Consulting GmbH aus Bremen hat die webbasierte Vermittlungsplattform im Auftrag der Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz entwickelt. Eingebunden sind auch die Hochschulen, Verbände und Wirtschaftsvertreter aus Bremen und Bremerhaven.

Die Plattform soll auch Unternehmen und Organisationen bei der Suche nach geeignetem Fachpersonal unterstützen und somit den Wirtschaftsstandort Bremen und Bremerhaven fördern. Zu den Partnern der Plattform zählen neben der Universität Bremen auch die Hochschule Bremen, die Hochschule Bremerhaven, die Hochschule für Künste Bremen sowie die Jacobs University Bremen. Die Handelskammer Bremen - IHK für Bremen und Bremerhaven und die Unternehmensverbände im Lande Bremen e.V. unterstützen „EXPerts Bremen“ als Vertreter der bremischen Wirtschaft.

Unternehmen und Organisationen können sich auf der Plattform registrieren und haben damit die Möglichkeit, sich auf einer Profilseite zu präsentieren. Außerdem werden vakante Stellen eines registrierten Unternehmens oder einer registrierten Organisation in der Suchergebnisseite mit dem jeweiligen Logo unterlegt und auf der Profilseite gesammelt angezeigt.

Akademikerinnen und Akademiker können nach einer Registrierung ein Profil anlegen, vakante Stellen einer Merkliste zuordnen und für den späteren Zugriff sichern.

Mehr ab dem 15. Juni 2019 auf www.experts-bremen.de

Ansprechpartnerin für die Medien:
Christina Selzer, Pressesprecherin bei der Senatorin für Wissenschaft Gesundheit und Verbraucherschutz, Tel.: (0421) 361-2082, E-Mail: christina.selzer@gesundheit.bremen.de