Sie sind hier:
  • Fußball und Märchen – Werder und die BremerLeseLust

Sonstige

Fußball und Märchen – Werder und die BremerLeseLust

03.04.2019
Logo BremerLeseLust, jpg, 25.0 KB
Logo BremerLeseLust

Pressemitteilung der BremerLeseLust e.V.: Da ist sie, die CD „Werder liest Märchen“! Ein feines Produkt im Rahmen des Stadtmusikantensommers zu Gunsten der Werder Bremen Stiftung und der BremerLeseLust e.V., erhältlich ab sofort im Buchhandel, beim Weser-Kurier und im Werder Fan Shop (Audio-CD, circa 60 Minuten, Carl Schünemann Verlag 2019).

Fußball und Märchen – geht das zusammen? Na klar! Sogar so gut, dass das zauberhafte Vorleseprojekt von der BremerLeseLust und Werder Bremen nun schon in die zweite Runde geht. Zwölf Werderaner (Hubertus Hess-Grunewald, Marco Bode, Philipp Bargfrede, Clemens Fritz, Sebastian Langkamp, Michelle Ulbrich, Florian Kohfeldt, Frank Baumann, Fin Bartels, Christian Vander, Max Kruse und Martin Harnik) haben sich vor dem Mikrofon versammelt und nach einer Idee von Ulrike Hövelmann unter Regie von Dirk Böhling klassische Märchen und Sagen gelesen. Entstanden ist so ein außergewöhnliches Hörbuch für kleine und große Werder-Fans, die sich ihre Idole direkt vom Rasen ins Wohnzimmer holen können. Ulrike Hövelmann, Vorsitzende der BremerLeseLust e.V.: „Ich möchte mich ganz herzlich für die tolle Unterstützung bedanken, das Aufnehmen hat richtig viel Freude gemacht! Möge es so märchenhaft weitergehen.“

Hintergrund
Die BremerLeseLust ist eine gemeinsame Aktion der Stadtbibliothek Bremen, der Bremischen Bürgerschaft, der Bremer Literaturstiftung, der Bürgerstiftung Bremen, dem Literaturforum Bremen und der Handelskammer Bremen. Lesen fördert das Sprachvermögen und regt auch die Fantasie und Kreativität an. In seiner kulturprägenden Bedeutung schärft es das Urteilsvermögen von jungen Menschen und unterstützt ihre Persönlichkeitsbildung. Auch aus Sicht von Unternehmen ist eine gut ausgebildete Lesekompetenz eine Grundanforderung an verständige Auszubildende und kritische Mitarbeitende – und durchaus geeignet, die Wirtschaftskraft der Region mit zu verstärken. Mit der Initiative BremerLeseLust soll Lesen in unserer Gesellschaft, vor allem im Umfeld von Kindern, wieder populärer gemacht werden. Kindern soll Lesen schon früh als Beschäftigung, die Spaß macht, vermittelt werden. Die Initiative BremerLeseLust leistet einen Beitrag dazu, dass Kinder ein positives Verhältnis zum Lesen aufbauen und so der Griff zum Buch als 'selbstverständlich zum Alltag gehörend' kennengelernt und verinnerlicht wird.
Mehr Infos: http://www.bremerleselust.de/
Ansprechpartnerin für die Medien ist Ulrike Hövelmann, Tel.: 01743806710 kontakt@bremerleselust.de